Startseite News Netflix gewinnt an Abonnenten und verzichtet auf Werbung

Netflix gewinnt an Abonnenten und verzichtet auf Werbung

Gute Nachrichten von und für Netflix: Der Streaming-Dienst konnte im vergangenen Quartal mehr Nutzer als erwartet gewinnen. Auch finanziell lief es gut.
Quelle: Netflix

Der Streaming-Markt ist spätestens durch den Start von Disney Plus und Apple TV Plus so unübersichtlich wie noch nie. Viele Beobachter gingen davon aus, dass vor allem Netflix unter den neuen Angeboten leiden würde.

Zumindest bislang sieht es aber ganz und gar nicht nach einem Netflix-Einbruch aus. Stattdessen überrascht der Streaming-Veteran in seinem Quartalsbericht mit Top-Zahlen.

Über 8 Millionen neue Netflix-Abonnenten

Nach eigenen Angaben konnte Netflix im vierten Quartal 2019 weltweit rund 8,7 Millionen neue Abonnenten gewinnen. Weltweit hatte Netflix damit insgesamt 167 Millionen zahlende Mitglieder. Gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr

Die Regionen, in denen Netflix das größte Wachstum verzeichnete, sind Europa, der Nahe Osten und Asien. Zusammen konnte Netflix hier über vier Millionen Mitglieder gewinnen. Zum Vergleich: In den USA kamen lediglich 420.000 neue Abos hinzu – hier hat Netflix aber ohnehin die größte Marktdurchdringung.

Jetzt ansehen: Aktuelle Streaming-Highlights auf Netflix und Amazon Prime

Das Unternehmen führt die Neuzugänge auf seine „breite Palette an Originalprogrammen und die weltweite Einführung von Streaming-Videos“ zurück. Mit der ersten Staffel von The Witcher konnte Netflix im Dezember 2019 beispielsweise erneut einen großen Serienhit landen.

Die Erfolge außerhalb des Heimatsmarktes dürften auch auf dem zunehmenden Fokus auf regionale Produktionen beruhen. In Europa konnten beispielsweise Netflix-Serien wie Haus des Geldes (Spanien) Dark (Deutschland) oder Marianne (Frankreich) bei den Netflix-Abonnenten punkten.

Netflix-Streaming bleibt werbefrei

Auch finanziell sah das der Endspurt von 2019 gut für Netflix aus. Das Streamingunternehmen meldete für das 4. Quartal einen Umsatz von 5,47 Milliarden Dollar, was einem Anstieg von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

Netflix Nettogewinn von 587 Millionen Dollar fiel mehr als dreimal so hoch aus wie der von 133,9 Millionen Dollar vor einem Jahr.

Die überraschend starken Zahlen dürften auch bei einer Entscheidung geholfen haben, die Netflix-Chef Reed Hastings im Zuge der Quartalszahlenverkündnug bestätigte: Netflix wird zumindest in absehbarer Zeit keine Werbung in sein Streaming-Programm einbauen.

netflix-witcher
Fürs erste werden Netflix-Hits wie The Witcher nicht von Werbung unterbrochen. | Bild: Netflix

Schon lange kursieren Berichte, dass Netflix zusätzliche Werbung in sein Programm einbauen will, die beispielsweise zwischen zwei Folgen einer Serie laufen soll. Entsprechende Testläufe dazu gab es unter anderem im Herbst 2018.

Zumindest fürs erste müssen Netflix-Abonnenten also keine Sorge haben, dass das Streaming-Programm mit zusätzlichen Werbeclips unterbrochen wird. Nicht zuletzt ist vor allem das UHD-Abo von Netflix derzeit schließlich auch deutlich teurer als die Konkurrenzprodukte von Disney, Amazon oder Apple.

Nutzt du Netflix und bist mit der Entwicklung des Streamingdienstes zufrieden? Verrate es uns in den Kommentaren.

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.