Startseite Lautsprecher Standlautsprecher Lautsprecher Made in Scotland: Fyne Audio F501SP

Lautsprecher Made in Scotland: Fyne Audio F501SP

Fyne Audio bringt mit dem Standlautsprecher F501SP eine „Special Production“ auf der Basis des F501 heraus. Lies hier, was das Besondere ist, das den Zusatz SP im Namen begründet.
Der Standlautsprecher F501SP von Fyne Audio jeweils in schwarzer und weißer Ausführung sowie in Walnuss. Bild: Fyne Audio

Nach dem F502SP stellt Fyne Audio nun den etwas kleineren Standlautsprecher F501SP vor. Das SP im Namen steht für Special Production. Die SP-Modelle sind als Weiterentwicklung der 500er-Serie konzipiert und profitieren dank Technologietransfer von hochwertigen Bestandteilen aus der F700-Serie.

Der Steckbrief für den F501SP vermerkt zunächst, dass es sich um ein Zweieinhalb-Wege-Modell mit zum Boden abstrahlender Bassreflexöffnung handelt. Ein weiteres Merkmal ist die zum Patent angemeldete „BassTrax“-Traktrix-Schallführung. Hierbei handelt es sich um einen großen, nach unten gerichteten Tunnel und mathematisch exakt berechneten Diffusor mit Traktrix-Kontur. Er dient dazu, um im Tieftonbereich eine gleichmäßige Wellenfront zu erzeugen.

Besonders augenfällig ist der IsoFlare genannte Treiber, der als Punktschallquelle fungiert. In Kombination mit dem stabilen Gehäuse und einer speziellen Schallführung soll er die optimale Wiedergabe  des Standlautsprechers sicherstellen. Fyne-Audio-Chefentwickler Dr. Paul Mills hat große Erfahrung mit dieser Technologie und zeichnet auch insgesamt für die Konzeption des F501SP verantwortlich. Nach der Produktion von Hand in Schottland werden die Lautsprecher paarweise abgestimmt. Auch hier ist Mills federführend.

Die Chassis sind mit versilberten High-End-Kabeln von Van Den Hul verdrahtet. Am Anschlussterminal hast du die Möglichkeit, die Chassis zu erden. Frequenzweichen, Treiber und Gehäuse der F501SP enthalten allesamt Erkenntnisse, die aus der Entwicklung der Serien F700 und F1 stammen, und die hier in der preisgünstigeren Reihe zum Einsatz kommen. Als Ergebnis verspricht Fyne Audio eine insgesamt gesteigerte Wiedergabequalität im Vergleich zu den Modellen der F500er-Serie.

Ein Detail mit der IsoFlare genannten Punktschallquelle.
Der Tiefmitteltöner und der Hochtöner bilden gemeinsam eine bei Fyne Audio IsoFlare genannte Punktschallquelle. | Bild: Fyne Audio

Gedrehte Spikes, Rändelschrauben, Leichtmetall-Sockelfüße und ein Nivellierwerkzeug aus Aluminium legt Fyne Audio dem Lieferumfang des F501SP als Zubehör bei. Bei den Ausführungen hast du die Wahl zwischen Hochglanzweiß, Hochglanzschwarz und einer Variante in Hochglanz-Walnuss.

Verfügbarkeit und Preis

Die Modelle der F501SP in Hochglanzweiß und Hochglanzschwarz werden für 3.499 Euro angeboten. Für die Ausführung in Hochglanz-Walnuss werden 3.999 Euro fällig.

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.