Startseite Heimkino AV-Receiver Das Rezept gegen den Winterblues: Vollverstärker, AV-Prozessor und 7-Kanal-Endstufe von McIntosh

Das Rezept gegen den Winterblues: Vollverstärker, AV-Prozessor und 7-Kanal-Endstufe von McIntosh

Für November und Dezember hat McIntosh drei neue Geräte angekündigt: den Vollverstärker MA12000 AC, den AV-Prozessor MX100 AC und die 7-Kanal-Endstufe MI347 AC. Lies hier mehr darüber.
McIntosh MA12000 Bild: McIntosh

Der deutsche Vertrieb für McIntosh, Audio Components in Hamburg, schreibt scherzhaft, dass die Kollegen von McIntosh offensichtlich sehr wenig Schlaf brauchen, weil sie so fleißig sind. Wie auch immer sie ihre Arbeitszeit einteilen, fest steht, dass im Winter der Vollverstärker MA12000 AC, der AV-Prozessor MX100 AC und die 7-Kanal-Endstufe MI347 AC in den Handel kommen sollen.

Vollverstärker MA12000 AC

Der Vollverstärker MA12000 AC soll mit der röhrentypischen Wärme im Klang und der Geschwindigkeit und der Leistung eines Transistorverstärkers das Beste aus diesen beiden Welten vereinen. Pro Kanal verspricht McIntosh schier unglaubliche 350 Watt Leistung. Und dies dank Autofomer-Technologie unabhängig davon, ob die Impedanz der Lautsprecher 2, 4 oder 8 Ohm beträgt.

Das verbaute DA2-Digital-Audio-Modul unterstützt hochaufgelöste Musikdateien bis SD512 and 24 bit/192 kHz. Mit seinen analogen Audioverbindungen soll er Anschluss an praktisch jede Musikanlage finden. Außerdem ist er bis unter den Deckel vollgestopft mit diversen McIntosh-Technologien: Das reicht von Power Guard über Home Theater PassThru bis hin zum Headphone Crossfeed Director (HXD), um nur einige zu nennen. Die VU-Meter in „McIntosh Blue“ und das Sichtfenster zu den glimmenden Röhren sorgen für den optischen Auftritt des MA12000.

AV-Prozessor MX100 AC

Der AV-Prozessor MX100 AC ist für moderne Heimkinos konzipiert, die ganz mit digitalen Eingängen auskommen, ohne auf analoge oder „Legacy-Eingänge aus dem letzten Jahrhundert“ angewiesen zu sein, wie es bei McIntosch so schön heißt. Mit 4 HDMI-Eingängen unterstreicht der MX100 AC dieses Statement. Er unterstützt Dolby Vision, HDR10 und HLG, 4K Ultra HD 50/60Hz sowie 3D-Video-Pass-Through. Der HDMI-Ausgang verfügt über eARC. Im Audiobereich ist er mit Dolby Atmos und DTS:X dabei.

11.2 diskrete Audiokanäle erlauben ein 7.2.4-Setup im Heimkino. Dank Audyssey MultEQ XT32 kannst du ihn an die akustischen Gegebenheiten an seinem Einsatzort anpassen.

McIntosch MX100 und MI347
Der AV-Prozessor MX100 AC und die 7-Kanal-Endstufe MI347 AC von McIntosh geben sich optisch ein wenig bescheidener als ihr Vollverstärker-Kollege MA 12000 AC (ganz oben). | Bilder: McIntosh

7-Kanal-Endstufe MI347 AC

Die 7-Kanal-Endstufe MI347 AC kommt optisch als bewusstes Understatement daher. Nichtsdestotrotz verspricht McIntosch damit Pegel im Heimkino, die sonst eher selten erreicht werden. Aufgebaut ist die MI347 als Class-D-Endstufe. Sie soll 250 Watt an 8 Ohm und 300 Watt an 4 Ohm an die drei Front-Lautsprecher liefern. Weniger leistungshungrige Surroundspeaker füttert sie laut Angaben mit 125 Watt an 8 Ohm und 200 Watt an 4 Ohm.

Verfügbarkeit und Preise

Der Vollverstärker MA12000 AC soll Ende November zum Preis von 17.490 Euro in die Läden kommen. Der AV-Prozessor MX100 AC wird für die zweite Dezemberhälfte angekündigt und soll 6.600 Euro kosten. Zum gleichen Termin soll für 6.800 Euro auch die 7-Kanal-Endstufe MI347 AC erhältlich sein.

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.