Startseite News Teac AP-505: Vielseitiger Verstärker im kompakten Design

Teac AP-505: Vielseitiger Verstärker im kompakten Design

Mit dem Teac AP-505 präsentiert der Hersteller Teac eine kompakte Endstufe. Neben kraftvoller Leistung soll er insbesondere durch seine flexiblen Lautsprecher-Modi überzeugen.

In seiner 505-Reference-Serie bietet Teac seit einiger Zeit kompakte HiFi-Komponenten an. Mit dem Teac AP-505 wird die Modellreihe nun um einen Endverstärker erweitert. Dieser soll trotz platzsparenden Designs eine kraftvolle Leistung liefern.

Hypex Ncore-Modul für flexible Einsatzmöglichkeiten

Als Herzstück des neuen AP-505 dient das in Holland entworfene und von Teac angepasste Verstärkermodul Hypex Ncore. Im klassischen Stereo-Betrieb liefert der neue Teac-Verstärker eine Leistung von zweimal 115 Watt. Alternativ dazu hat Teac dem neuen Verstärker zwei weitere Modi mit auf den Weg gegeben, namentlich den Bi-Amp- und den BTL-Modus.

Jetzt ansehen: Der Vollverstärker Teac-AP-505

Beide Betriebsvarianten basieren auf der Idee, zwei AP-505-Stufen nebeneinander zu betrieben. Beim Bi-Amping können die Verstärker dann Hoch- und Tieftöner unabhängig voneinander mit jeweils 115 plus 115 Watt Leistung betreiben. BTL steht für Bridge Tied Loaded. In diesem Bridge-Modus erreichen zwei gemeinsam betriebene Teac AP-505 Verstärker eine Gesamtleistung von 220 Watt.

Teac AP-505 im A4-Format

Teac setzt beim AP-505 auf ein symmetrisches Schaltungsdesign von der Eingangs- bis zur Endstufe. Komponenten wie der MUSES8820E-Dual-Operationsverstärker für die XLR- und die RCA-Eingänge, acht 4700-μF-Kondensatoren, ein Ringkerntransformator mit Schottky-Barrieredioden und ein passives Kühlkonzept sollen einen praktisch geräuschlosen Betrieb und optimale Klangqualität ermöglichen.

Das Metallgehäuse des Teac AP-505 dürfte dank platzsparenden A4-Formats recht unkompliziert einen Platz im HiFi-Rack finden. Als optischen Hingucker haben die Japaner ihrem neuen Verstärker zwei analoge Pegelmesser mitgegeben, die mit einer in vier Stufen regelbaren Hintergrundbeleuchtung versehen sind.

Die von Teac in Japan zum Patent angemeldeten Pin-Point-Füße sollen zudem dazu beitragen, mechanische Vibrationen auf ein Minimum zu reduzieren. Den Preis für den AP-505 taxiert Teac zum Verkaufsstart auf 1.499 Euro. Der neue Verstärker steht in den Farbvarianten Silber und Schwarz zur Verfügung.

Wäre der Teac AP-505 für dich eine Option? Verrate uns deine Meinung zum kompakten Verstärker in den Kommentaren!

Weiterführende Links:
» C53: McIntosh präsentiert neuen Vorverstärker mit HDMI ARC
» Naim Audio: Vollverstärker Nait XS3 und Supernait 3 vorgestellt
» Zur Webseite Teac 

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.