Startseite Fernseher Samsung Micro LED und Neo QLED: bald in Deutschland erhältlich

Samsung Micro LED und Neo QLED: bald in Deutschland erhältlich

Im Dezember letzten Jahres hat Samsung in Südkorea den ersten Micro-LED-Fernseher für den Privatgebrauch vorgestellt. Ebenso wie die Neo-QLED-TVs sollen die Geräte ab Mitte des Jahres in Deutschland verfügbar sein.
Ein schräg aufgenommener, sehr flacher Fernseher, der ein sehr buntes Bild zeigt sowie die Schriftzüge Samsung und Micro LED Bild: Samsung

Auf der im Januar rein online durchgeführten CES hat Samsung bereits Einblicke auf die Micro-LED- und die Neo-QLED-Fernseher gewährt. Leif-Erik Lindner, Vice President Consumer Electronics bei Samsung verspricht:

Mit Neo QLED und MICRO LED führen wir in diesem Jahr spannende Display-Technologien für den Endkunden in den Markt ein und freuen uns, mit ihnen gemeinsam neue Wege von TV-Erlebnissen zu beschreiten.

Jetzt gibt das Unternehmen die Verkaufsstarts bekannt und nennt die Preise für die einzelnen Modelle.

Micro LED ab 99 Zoll

Die Micro-LED-Technik sorgte zunächst mit modularem Aufbau im Geschäftskundenbereich für riesengroße Bilder. Nun macht Samsung die Technologie auch für private Haushalte verfügbar, und zwar mit einem 110-Zoll- und einem 99-Zoll-Modell. Kleinere Größen sollen bis Ende des Jahres auch noch kommen.

Die Grundlage für die Micro-LED-Displays sind LEDs, die nur Mikrometer groß bzw. klein sind. Sie sind selbstleuchtend und benötigen deshalb keine Hintergrundbeleuchtung und kommen auch ohne Farbfilter aus. Die 24 Millionen LEDs werden einzeln angesteuert. Die Technologie sorgt für beeindruckende Farb- und Helligkeitswerte.

In einem stylisch eingerichteten Wohnzimmer sitzt ein Mann auf einem Sessel und schaut auf einen an der Wand befestigten Fernseher, der Orchestermusiker:innen zeigt.
Mit 15 Millimetern Tiefe fast noch flacher als ein Bild: der Samsung QN900A mit Mini-LED-Technologie. | Bild: Samsung

Neo QLED mit Mini-LED Backlight

Die Neo-QLED-Fernseher bringen eine ganz neue Technologie mit. Sie nutzen die sogenannte Quantum-Mini-LED als Lichtquelle. Die Quantum-Matrix-Technologie und der Neo-Quantum-Prozessor sind für die Steuerung zuständig, wobei Letzterer ein speziell auf Neo QLED angepasster Bildprozessor ist.

Auch die Mini-LEDs sind deutlich kleiner als übliche LEDs. Anstelle einer Linse zur Lichtstreuung und eines Gehäuses ist die Quantum-Mini-LED mit einer hauchdünnen Mikroschicht überzogen. Die präzise Steuerung soll  Überstrahleffekte verhindern und liefert beeindruckende HDR-Bilder. Nicht zuletzt machen die winzigen LEDs natürlich auch einen schlanken Fuß: Die Gehäusetiefe der Neo-QLED-Modelle beträgt nur 15 Millimeter.

Die Flaggschiffe der Neo-QLED-Serie sind die 8K-Modelle QN900A und die 4K-Modelle QN95A. Du bekommst sie mit 65, 75 und 85 Zoll Bildschirmdiagonale. Der QN95A ist außerdem auch in 55 Zoll erhältlich. Zu den Flaggschiff-Modellen wird die neue und vor allem flachere Slim-Connect-Box mitgeliefert, welche die Ein- und Ausgänge und die Stromversorgung des Fernsehers enthält, sodass du vom Fernseher nur ein einziges Kabel wegzuführen brauchst. Beim QN900A kannst du die Slim-Connect-Box auf Wunsch am Standfuß des Gerätes befestigen.

Gamer sollen mit der Möglichkeit überzeugt werden, nicht nur in 21:9, sondern auch im 32:9-Format spielen zu können.

Verfügbarkeit und Preise

Die Neo-QLED-Fernseher sollen Anfang April in den Handel kommen. Der QN900A mit 8K kostet in der kleinsten Größe mit 65 Zoll Diagonale 5.999 Euro. Der kleinste QN95A mit 55 Zoll wird für 2.199 Euro angeboten.

Ab Mitte des Jahres sollen die Micro-LED-TVs erhältlich sein. Hier hast du die Wahl zwischen 110 Zoll und 99 Zoll. Wie bereits vermutet, sind die Preise sechsstellig. Für 149.999 Euro kannst du mit 110 Zoll Diagonale fernsehen, für das 99-Zoll-Modell werden 129.999 Euro fällig.

Alle Modelle, alle technischen Neuerungen und Preise haben wir für euch in unserem Artikel zum 2021er Samsung TV-Lineup zusammengefasst:

Was haltet ihr von den neuen Modellen? Seht ihr in Micro-LED die Zukunft? Sagt uns eure Meinung in den Kommentaren!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.