Startseite News Alles über die neuen OLED-TVs bei LG – jetzt auch in 48 Zoll

Alles über die neuen OLED-TVs bei LG – jetzt auch in 48 Zoll

Die neuen OLED-Fernseher von LG kommen bald auf den Markt. Hier erfährst du, was die TV-Neuheiten 2020 Spannendes für Gaming, Streaming, Film und Fernsehen bringen werden.
LG Erster 48-Zoll-OLED-TV Quelle: HIFI.DE

Dieser „Kleine“ kommt bestimmt groß raus: LG kommt mit dem ersten OLED-Fernseher in kompakten 48 Zoll auf den Markt. Der erste 48-Zoll-OLED der Welt heißt LG OLED 48CX9LB. Schon lange gibt es eine spürbare Nachfrage nach OLED-Fernsehern in kleineren Größen als 55 Zoll (139cm). Für diese Kunden kommt der nun angekündigte 48-Zöller genau richtig. Die angekündigte Preisempfehlung liegt bei 1799 Euro zur Markteinführung. Wem es in erster Linie darum geht, Geld zu sparen, sollte eher zu einem 55-Zöller von 2019 oder einem der kommenden Sondermodelle greifen. Mehr zu den Sondermodellen erfährst du später in diesem Bericht.

Generation „X“

In den letzten Jahren trugen die LG-Fenseher ihr Baujahr als einfache Ziffer im Namen. Die 2018er OLEDs heißen z.B. B8…, C8…, E8… und die aus dem letzten Jahr B9…, C9… oder E9… Dieses Jahr wäre folglich die 10 dran  – doch das ist eine zweistellige Zahl. Eine Null kam für LG offenbar nicht infrage. Dafür steht jetzt das Symbol X für 10 in römischer Schreibweise in den Modellnamen der 2020er Fernseher des Herstellers. Und tatsächlich bestätigte ein LG-Sprecher unserer Redaktion, dass die richtige Aussprache für den neuen 48-Zöller 48CX9L „OLED achtundvierzig Ceh zehn neun Ell“ lautet.

LG OLED 48CX9
Der kompakte OLED 48CX9LB verfügt über die neueste Prozessortechnik und soll mit variabler Bildfrequenz (VRR) und automatisch optimiertem Input-Lag (durch Auto Low Latency) auch die Gamer begeistern | Bild: HIFI.DE

Neben der neuen Größe von 48 Zoll kommen die neuen CX9-Modelle von LG auch in den beliebten Größen 55 Zoll (139 cm) und 65 Zoll (164 cm) sowie gigantischen 77 Zoll (195 cm) auf den Markt. Alle OLED-TVs der Baureihe CX9L haben  TV-Twintuner für Kabel, Sat und Antenne und unterstützen die HDR-Verfahren HDR10, HLG und Dolby Vision. Neu ist dabei Dolby Vision IQ. Dolby Vision IQ passt die HDR-Bildwiedergabe für Dolby-Vision-Material automatisch an das jeweilige Umgebungslicht an. Passend dazu verarbeitet das eingebaute Soundsystem auch Dolby Atmos und bietet LG’s „AI-Sound“ zur Verbesserung des Klangeindrucks. Übrigens sollen die neuen OLED-Modelle weiterhin die gleichzeitige Tonausgabe über Kopfhörer und TV-Lautsprecher unterstützen.

Die Highlights 2020 der neuen OLED-TVs bei LG

Selbstverständlich warten die neuen OLED-Fernseher von LG mit innovativen Features auf. In der Bildtechnik kommt die dritte Generation des Alpha9-Prozessors von LG. Damit sollen dank KI-Unterstützung Gesichter und Schriften zuverlässig erkannt werden, für feingezeichnete Mimik und gestochen scharfe Buchstaben. Vor allem TV-Sendungen und Streaming in HD-Auflösung dürften somit profitieren. Denn der neue LG OLED-TV wird sie noch knackiger auf die Ultra-HD-Auflösung hochrechnen können.

Filmmaker Mode LG TV
Neu im Bildmenü der 2020er Fernseher von LG ist der originalgetreue Filmmaker Mode. | Foto: HIFI.DE

Zahlreiche Filmfans schätzen eine originalgetreue Bildwiedergabe ohne elektronische „Verschlimmbesserung“. Genau das verspricht der neue Filmmaker Mode, den OLED-Fernseher von LG neu an Bord haben werden. Mit diesem Bildmodus werden Bildhelligkeit, Farben, Bildformat und auch die Bildfrequenz so eingestellt, wie der Film im Hollywood-Studio geschaffen wurde.

OLED-Fernseher für Gaming

Nicht zuletzt für Gamer wird die neue OLED-Generation von LG sehr interessant. Deren HDMI 2.1-Technik, die mit hohen Bildfrequenzen von bis zu 120 Hertz bei 4K-Auflösung zurechtkommt, passt bestens zu den aktuellen und neu angekündigten Gaming-Konsolen. Und natürlich zu Gaming-PCs mit leistungsstarken Grafikkarten. Ein besonderes Schmankerl für e-Sportler ist die Unterstützung der variablen Refresh Rate (VRR). Hierbei sind die neuen OLED-TVs von LG mit G-Sync für Nvidia-Grafikkarten und AMD Free Sync kompatibel. Mit der bekanntermaßen schnellen Reaktion der OLED-Bildschirme steht actionreichen Spieleabenden nichts im Wege.

LG OLED GAMING
Die neuen OLED-Modelle versprechen rasante Gaming-Performance mit 120 Hz in 4K-Auflösung | Bild: HIFI.DE

Übrigens hat LG vor einiger Zeit die Garantiebedingungen für seine OLEDs geändert. Sollte tatsächlich ein Burn-in-Schaden auftreten, ist der laut LG nicht mehr generell von der Garantie ausgeschlossen. Vielmehr soll in solchen Fällen der Einzelfall geprüft werden. Wichtig ist nach wie vor, dass du einen OLED „artgerecht“ behandelst. Dazu zählen wechselnde Bilder und der Standby-Modus, in welchem das OLED-Panel gepflegt wird.

Sondermodelle für OLED-Schnäppchenjäger

Nur begrenzte Zeit im Handel: Sondermodelle zu recht schlanken Preisen. LG hat mit den Serien B9S und B9D vier günstigere OLED-Fernseher mit etwas abgespeckter (Bild-)Technik angekündigt. Geplant sind 55- und 65-Zoll-Ausführungen zu Preisempfehlungen von 1499 Euro (OLED 55B9S) bis zu 2499 Euro für den OLED  65B9D. Der Unterschied zwischen B9D und B9S liegt darin, dass der B9D über einen Twin-Multituner verfügt. Der B9S hat dagegen nur Single-Tuner (DVB-T/T2, -C, -S/S2)  an Bord.

Design und Sound bei den neuen LG OLED-TVs

Jeder Fernseher ist auch Teil einer Wohnungseinrichtung. Und so hat das Design ein wichtiges Wörtchen bei der Kaufentscheidung mitzureden. LG bringt in diesem Jahr eine neue Generation von „Wallpaper“-OLED-TVs heraus, die sich flach wie eine Tapete an die Wand schmiegen. Alle TV-Anschlüsse und Schnittstellen sind zusammen mit den Lautsprechern als Soundbar im selben Gehäuse untergebracht. Es soll sogar möglich sein, in diesem Jahr einen „ROLED“ mit einrollbarem Display für 59.999 Euro zu bestellen.

Für die wohnliche Integration des Fernsehers hat LG darüber hinaus mit dem Hifimöbel-Spezialisten Spectral zusammengearbeitet und eine ganze Reiher schicker Aufstell-Lösungen in Holz und Metall präsentiert.

8K-OLED bekommt Nachwuchs

Die neuen OLED-Fernseher von LG bekommen außerdem Zuwachs in 8K. Der Hersteller bringt den Nachfolger des 88Z9 heraus, der als 8K-TV mit einem HIFI.DE AWARD ausgezeichnet wurde.

LG 77ZX 2020
Der neue 8K-OLED-TV von LG kommt in 88 Zoll und 77 Zoll auf den Markt | Bild: HIFI

Während das 2019er Modell nur in 88 Zoll verfügbar war, kommt in diesem Jahr dessen Nachfolger „ZX“ in 77 Zoll und 88 Zoll auf den Markt. Beide neuen 8K-TVs haben außer der neuen Prozessortechnik „alpha 9 Gen.3“ mit Dolby Vision IQ und dem Filmmaker-Mode auch einen integrierten Decoder für 8K-Streaming (unterstützt werden die Codecs AV1 und VP9).

Hast Du  bereits einen OLED-TV? Wie denkst Du über den Filmmaker-Mode? Teile uns Deine Erfahrungen und Meinung als Kommentar mit!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.