Startseite News Netflix: Werbung würde Streaming-Riesen Abonnenten kosten

Netflix: Werbung würde Streaming-Riesen Abonnenten kosten

Ein Wettbewerb der Streaming-Dienste steht bevor. Jetzt hat ein Marktforschungsunternehmen untersucht, was die Einführung von Werbung für Netflix bedeuten würde. Wie viele Nutzer würden wohl ihr Abo kündigen?
Netflix Logo

Dem Geschäftsmodell von Netflix wird häufig mangelnde Zukunftsfähigkeit unterstellt. Zuletzt bezeichnete ProSiebenSat.1-Vorstand Conrad Albert das Netflix-Konzept gar als zerbrechliches Kartenhaus. Grund dafür ist die Werbefreieheit bei Netflix.

Das Marktforschungsunternehmen Hub Entertainment Research hat jetzt untersucht, wie sich die Einführung von Werbung auf die Abonnentenzahl des Streaming-Riesen auswirken würde. Hierzu befragte das Institut 1765 TV-Nutzer in den USA, die mindestens eine Stunde in der Woche fernsehen.

Mit Werbung: Netflix würde Nutzer verlieren

Laut der Studie der Marktforscher würde Netflix bei gleichbleibenden Preisen und der Einführung von Werbung ganze 23 Prozent seiner Kunden verlieren (via Broadcasting Cable). Da bei sinkender Anzahl der Nutzer neben den Einnahmen aus Abogebühren auch die Werbeeinnahmen abfallen würden, ist es fraglich, ob sich Netflix einen derartigen Rückgang an Abonnenten leisten könnte.

Bei einem gleichzeitigen Preisnachlass von drei Dollar wäre eine Mehrheit für die Einführung von Werbung. | Bild: Hub Entertainment Research

Deutlich wohlgesonnener wäre die Kundschaft offenbar, wenn mit der Einführung der Werbung auch der Preis gesenkt würde. Bei einer Preissenkung von zwei Dollar würden demnach nur noch 14 Prozent der Nutzer kündigen. Bei drei Dollar wären es sogar nur noch zwölf Prozent.

Sollte das Abspielen von Werbespots also unumgänglich werden, könnte Netflix einen Preisnachlass in Erwägung ziehen. Und in diese Situation könnte der Klassenprimus bald durchaus gelangen.

Wettbewerb der Streaming-Dienste steht an

Aktuell leiht sich Netflix eine Menge Geld, um das Programm zu finanzieren. Durch den anstehenden Start von Konkurrenzplattformen Disney+ und AppleTV+ oder auch das kürzlich angekündigten HBO Max dürfte es noch teurer werden, den Content-Kampf für sich zu entscheiden. Welche Plattform Werbung schaltet, könnte dabei jedoch ebenso ein ausschlaggebender Punkt für die Verbraucherentscheidung sein.

Jetzt ansehen: Amazon Prime und Netflix-Highlights der vergangenen Wochen und Monate

Apple und Disney haben bereits angekündigt, dass ihre Streaming-Dienste werbefrei sein werden. Abgesehen von einzelnen Produktplazierungen ist Netflix derzeit noch komplett werbefrei.

Würdest du dein Abo kündigen, wenn Netflix Werbung einführt? Teile deine Meinung mit uns in den Kommentaren!

Weiterführende Links:
» Netflix: Die 10 besten Serien für echte Binge-Watcher
» Apple TV+: Streaming-Dienst will Netflix durch Qualität schlagen
» Zum aktuellen Programm von Netflix

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.