Startseite News NAD stellt High-End-Verstärker M33 vor

NAD stellt High-End-Verstärker M33 vor

Der kanadische Hersteller NAD hat mit dem M33 einen neuen Streaming-Vollverstärker angekündigt. Er soll hohe Leistung und vielseitige Funktionen vereinen.
Quelle: NAD

Mit dem Vollverstärker M33 bringt NAD sein neues Amp-Flaggschiff für 2020 in Stellung. Das Gerät soll neue entwickelte Verstärkerfunktionen und umfangreiche Anschlussmöglichkeiten mit den vielseitigen Streaming-Fähigkeiten der Plattform BluOS kombinieren.

Für satten Sound soll die Kombination aus der hauseigenen HybridDigital-Schaltung mit der Eigentakt-Technologie des dänischen Digitalverstärker-Herstellers Purifi sorgen. Die Dauerleistung der Verstärkerstufen im M 33 gibt NAD mit 2 x 200 Watt an 4 und 8 Ohm an, als Impulsleistung nennt das Unternehmen 2 x 550 Watt an 4 Ohm. Über ein mitgeliefertes Mikrofon lässt sich die Akustik dank Dirac-Live-Einmessung an die Räumlichkeiten anpassen.

Puristisches Gehäuse mit Touch-Bedienung

Optisch gibt sich der NAD M33 gewohnt puristisch. Die rund 43,5 Zentimeter breite Front des Metallgehäuses bietet neben einem Lautstärkeregler einen rund 18 Zentimeter großen Touch-Bildschirm. Auf diesem stellt der M 33 neben der gerade laufenden Wiedergabe jeweils die gerade benötigten Bedienelement dar.

An Anschlussmöglichkeiten stehen zwei koaxiale und zwei optische Digitaleingänge, ein HDMI-eARC-Eingang, ein USB-Eingang, analoge Hochpegeleingänge sowie je ein Phono-Cinch- und XLR-Stereo-Eingang für symmetrisches Signal zur Verfügung.

nad-m33-ports
Das Anschlussfeld des NAD M33 zeigt sich vielfältig, zudem erlauben zwei MDC-Steckplätze eine spätere Erweiterung. | Bild: NAD

Mit zwei Subwooferausgängen, einem Vorverstärkerausgang sowie einem Port für Kopfhörer zeigt sich der M33 auch für externe Mitspieler anschlussfreudig. Für spätere Erweiterungen bzw. Aktualisierungen sind zudem zwei MDC-Steckplätze vorhanden.

Vielseitiges Musikstreaming mit BluOS

Die BluOS-Streamingplattform soll den NAD M33 per LAN oder WLAN perfekt für die Streaming-Wiedergabe rüsten. Neben den bekanntesten Streaming-Plattformen unterstützt der Verstärker auch die Wiedergabe von lokal oder im Netzwerk gespeicherten Musikstücken.

nad-m33-touchscreen
Ein Touchscreen stellt die aktuelle Musikwiedergabe dar und erlaubt die Steuerung der Streaming-Funktionen. | Bild: NAD

Über eine App für Android und iOS lassen sich sämtliche Funktionen des Streaming-Verstärkers ansteuern. BluOS ist außerdem mit AirPlay 2 kompatibel und kann dank Multiroom-Tauglichkeit bis zu 64 Lautsprecher oder Audigeräte ansteuern.

NAD gibt die Marktverfügbarkeit des M33 mit April 2020 an. Als unverbindliche Preisempfehlung nennen die Kanadier 5.500 Euro.

Wäre der NAD M33 für eine Option für dein HiFi-Setup? Verrate uns deine Meinung zum Streaming-Vollverstärker in den Kommentaren.

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.