Startseite News Hollywood: Marvel verliert Spider-Man, Matrix 4 angekündigt

Hollywood: Marvel verliert Spider-Man, Matrix 4 angekündigt

Große Neuigkeiten aus Hollywood: Das Marvel Cinematic Universe soll Spider-Man verlieren, die Sci-Fi-Gemeinde dafür einen vierten Matrix-Teil gewinnen.

Am gestrigen Abend ging ein kleines Beben durch Hollywood: Nicht nur wird das „Marvel Cinematic Universe“ (MCU) offenbar in Zukunft auf Spider-Man verzichten müssen, ebenfalls soll Keanu Reeves als Neo in einem vierten Teil der Matrix-Reihe zurückkehren. Aber von vorne!

Marvel Cinematic Universe verliert seinen Spider-Man

Eigentlich ist Spider-Man ein fester Bestandteil des Marvel-Universums, doch war der freche Strumpfhosenträger in den modernen Comic-Verfilmungen des Disney-Studios spürbar unterrepräsentiert. Der Grund: Die Rechte an Spider-Man liegen beim Konkurrenzstudio Sony Pictures.

Nun konnten die beiden Filmstudios in den vergangenen Jahren lizenzrechtliche Abmachungen schließen, sodass der Spinnenmann mit Spider-Man: Homecoming, Spider-Man: Far from Home und einigen Avengers-Auftritten wieder Teil des MCU wurde. Doch diese Abmachungen sind offenbar passé. Denn wie das Branchenblatt Deadline berichtet, haben Marvel und Sony die Zusammenarbeit wieder beendet.

Disney forderte höhere Gewinnbeteiligung

In der Zusammenarbeit hatte Marvel Studios offenbar die künstlerische Kontrolle über Spider-Man und die mit ihm verbundenen Charaktere genossen. Außerdem erhielt das Studio wohl eine Gewinnbeteiligung in Höhe von fünf Prozent und sämtliche Merchandise-Rechte. Während Sony an diesem Deal festhalten wollte, forderte Disney jetzt aber angeblich eine Gewinnbeteiligung in höhe von 50 Prozent – zu viel für Sony.

Jetzt ansehen: Academy Awards – Die Oscar-Gewinner 2019

Damit darf der MCU-Produzent Kevin Feige vorerst keine weiteren Spider-Man-Filme produzieren. Rechteinhaber Sony zeigt sich laut einem Bericht in der Variety wehmütig über das Ende der Zusammenarbeit:

„Wir sind enttäuscht, respektieren aber Disneys Entscheidung, [Feige] nicht länger als leitenden Produzenten unserer nächsten Spider-Man-Filme an Bord zu haben. Wir hoffen, dass sich das in Zukunft ändern könnte […].“

Schlechte Nachrichten also für viele Beteiligte und Millionen von Comicfans. Doch es sollte nicht die letzte aufsehenerregende Neuigkeit des Abends bleiben.

Neo kehrt zurück – in Matrix 4

Keanu Reeves soll als Neo zurückkehren und in einem vierten Teil der Matrix-Reihe auftreten. Dies hat das produzierende Studio Warner Bros. offiziell angekündigt. Nicht nur der Hauptdarsteller soll allerdings dieses nächste Kapitel bestreiten, sondern auch Trinity-Darstellerin Carrie-Anne Moss.

Mit Lana Wachowski soll derweil eine der Original-Regisseurinnen auf dem Regiestuhl Platz nehmen und auch das Drehbuch schreiben. Laut Wachowski (via Variety) offenbar ein durchaus sinnvolles Unterfangen:

„Viele der Ideen, die Lilly und ich vor 20 Jahren über unsere Realität erforscht haben, besitzen heute umso mehr Relevanz. Ich freue mich, diese Figuren wieder in meinem Leben zu haben und mit meinen brillanten Freunden zusammen zu arbeiten.“

Der erste Matrix-Film erschien 1999 und gilt als einer der visionärsten Action-Sci-Fi-Filme überhaupt. Die beiden folgenden Teile – Matrix: Reloaded und Matrix: Revolutions – gelten gemeinhin als enttäuschende Film-Sequels, weswegen dieser späte vierte Teil durchaus mit Spannung erwartet werden darf.

Wirst du Spider-Man im MCU vermissen? Was versprichst du dir von einem neuen Matrix-Film? Teile uns deine Meinung in den Kommentaren mit!

Weiterführende Links:
»
Netflix nutzen wie ein Profi: Versteckte Inhalte und Einstellungen
» Disney Plus: Kampfansage an Netflix und neue Details zum Abo-Start
» Apple TV Plus: Erste Details zum Streaming-Dienst

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.