Startseite Lautsprecher Colibri C2: Avantgarde Acoustics macht Hornsound erreichbarer

Colibri C2: Avantgarde Acoustics macht Hornsound erreichbarer

Avantgarde Acoustic überrascht auf der High End mit einer Konzeptstudie zur neuen Produktserie Colibri.
High End Colibri C2 Titelbild Bild: HIFI.DE

Avantgarde Acoustics ist Lautsprecherbauer im gehobenen Segment und vor allem bekannt für seine imposanten Hornlautsprecher. Auf der High End 2023 haben wir allerdings jetzt ein Modell entdeckt, das den Hornsound der Marke wohl auch in Wohnräume holen könnte: die Colibri C2.

Nach eigenen Worten hat Avantgarde Acoustic sich von der Leichtigkeit und Schnelligkeit des Kolibris inspirieren lassen, und das nicht nur bei der Namensgebung der neuen Produktfamilie. Die Colibri soll bei kleinen Abmessungen eine hohe Leistungsfähigkeit bieten, die – wie beim Namensvorbild – nicht auf reiner Kraft, sondern auf dem Zusammenspiel von Leistung und Gewicht beruht. Sie ist wesentlich kompakter als die bisherigen Modelle von Avantgarde Acoustic und soll so mehr Menschen ermöglichen, sich den Avantgarde-Hornsound nach Hause zu holen. Wir haben sie auf der High End live gesehen.

Colibri C2: Kleine Maße, große Leistung

Die Colibri C2 ist ein kompaktes Zweiwege-Lautsprechersystem, das einen hohen Wirkungsgrad von 98 dB und einen Maximal-Schalldruck von 117 dB ermöglichen soll. Das auffälligste Element des Lautsprechers ist ohne Frage das sphärische Horn in der Mitte der Colibri C2. Dieses ist sehr breitbandig konzipiert, damit es so tief wie möglich eingesetzt werden kann, und gibt Frequenzen bis hinab zu 700 Hz wieder. Im oberen Bereich gibt Avantgarde die Grenze bei 19.000 Hz an.

Das besondere Merkmal dieses Lautsprechers ist die mit 2,2 Gramm außergewöhnlich geringe bewegte Masse im Mittel-Hochtonbereich. Sie soll für die extreme Schnelligkeit des Treibers und damit für eine dynamische und verzögerungsfreie Wiedergabe sorgen, mit der sich kein anderer Lautsprecher bei vergleichbarem Wirkungsgrad messen können soll.

High End Colibri C2
Der Stand auf der High End zeigt, wie “klein” die Colibri C2 ist. | Bild: HIFI.DE

Und auch der Bass punktet mit 12,5 Gramm bewegter Masse bei 6,5 Zoll Membrandurchmesser beim Thema Leichtigkeit und Schnelligkeit. Mit seinem 28-Liter-Gehäuse bleibt er kompakt und sorgt für die wohnraumfreundlichen Maße der Colibri C2. Seine Trennfrequenz liegt bei 70 Hz.

Avantgarde-Hornsound für kleinere Räume

Für mehr Basspower kann die Colibri mit dem Tiefbassmodul C18 kombiniert werden. Es bringt einen 18-Zoll-Treiber in einem 70-Liter-Gehäuse mit. Er kann als Basis für den Colibri C2 dienen oder frei im Raum platziert und damit bei Bedarf auch versteckt aufgestellt werden.

Damit ist das System auch für kleinere Räume geeignet. Die Colibri kann, wenn sie nicht auf dem Bassmodul arbeitet, direkt auf den integrierten Gummi-Pads oder über verschiedene Fußgestelle und Wandhalterungen positioniert werden. Ganz nach Bedarf lässt sie sich horizontal oder vertikal ausrichten.

Besuchen kannst du Avantgarde Acoustic auf der High End im Atrium 4.1 in den Räumen E123/E124.

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.