Startseite Lautsprecher Standlautsprecher Yamaha NS-3000: Klangtreue auf eigenen Füßen

Yamaha NS-3000: Klangtreue auf eigenen Füßen

Sie kommen im „Bookshelf“-Format, bringen allerdings mit den SPS-3000 ihre eigenen Standfüße mit. Lies hier, warum die Yamaha-Lautsprecher NS-3000 fürs Regal zu schade sind.
Die Yamaha-Lautsprecher NS-3000 in einer Wohnung mit HiFi-Anlage Bild: Yamaha

Auch mit seinem neuesten Wurf fühlt Yamaha sich seiner Philosophie des „True Sound“ verpflichtet, was für eine authentische und verfälschungsfreie Klangwiedergabe steht. Seine neuen Lautsprecher NS-3000 stellt das Unternehmen als perfekte Ergänzung zu den neuen HiFi-Verstärkern der A-S Serie vor. Natürlich sind sie aber nicht auf diese festgelegt, sondern bringen ihre Leistung auch an anderen Verstärkern. Ein Teil der Technologien in den NS-3000 stammt aus der 5000er-Flaggschiff-Serie.

Konstruiert hat Yamaha die NS-3000 als Zwei-Wege-Bassreflex-Lautsprecher mit Zylon-Treibern. Zylon ist der Markenname für eine sehr widerstandsfähige Faser mit großer Elastizität, die beispielsweise für Schutzwesten und Motorradhelme eingesetzt wird. Die damit ausgestatteten Chassis bieten eine Schnelligkeit, die mit Beryllium vergleichbar ist, besitzen aber zugleich die charakteristische Weichheit von Textilien. Den Hochtöner findest du auch in den Lautsprechern NS-5000, den 16-cm-Tieftöner hat Yamaha hingegen neu entwickelt. Der nahtlose Übergang zwischen den Frequenzbereichen der Treiber soll hier besonders gut gelingen. Die Frequenzweiche mit hochwertigen Audiokondensatoren von Mundorf trägt ebenfalls ihren Teil dazu bei.

Auch das Gehäuse hat seinen Anteil am „True Sound“. Mit der Platzierung der Querversteifung will Yamaha Ringing-Effekte unterbinden. Und der neu entwickelte Akustikabsorber hat die Aufgabe, den Einfluss stehender Wellen im Gehäuse zu reduzieren.

Die Yamaha-Lautsprecher NS-3000 auf den Standfüßen SPS-3000
Die Standfüße SPS-3000 bringen die NS-3000 auf optimale Höhe und tragen zum Klang bei. | Bild: Yamaha

„Für eine unverfälschte und emotionale Wiedergabe ist das Zusammenspiel vieler Komponenten nötig“, so Andreas Rieckhoff, Produktspezialist bei Yamaha Music Europe. Das gilt nicht nur für den Verstärker: Die Standfüße SPS-3000 sind genau auf die NS-3000 abgestimmt. Mit etwa 63 cm Höhe platzieren sie die Lautsprecher auf der optimalen Höhe. Der Aufbau aus Kautschukholz und MDF verringert unerwünschte Resonanzen. Auch die 6 mm starke Metallplatte, auf der die Lautsprecher stehen, unterstützt dieses Ziel. Die ebenfalls massive Basis kann mit Spikes ausgestattet werden, was die Höhe der Standfüße dann auf fast 65 cm steigert.

Verfügbarkeit und Preise der Yamaha NS-3000 und SPS-3000

Die Yamaha-Lautsprecher NS-3000 und die passenden Standfüße SPS-3000 sollen im August 2020 in den Fachhandel kommen. Für den NS-3000 liegt der Preis bei 4.099 Euro pro Stück. Die Preisempfehlung für die SPS-3000 beträgt 999 Euro pro Stück.

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.