Startseite News Next Generation: Lautsprecherfamilie Elac Uni-Fi 2.0

Next Generation: Lautsprecherfamilie Elac Uni-Fi 2.0

Elac hat seine Lautsprecher der Uni-Fi-Serie überarbeitet. Die Neuen firmieren unter dem Namen Uni-Fi 2.0. Erfahre hier, was die Lautsprecher-Generationen voneinander unterscheidet.
Die Elac-Uni-Fi-Lautsprecher: Standlautsprecher, Center und Regallautsprecher. Bild: Elac

Elac kündigt an, dass sie ihrer Uni-Fi-Serie ein technisches und optisches Update gegönnt haben. Auf den ersten, flüchtigen Blick hin scheint sich nicht viel verändert zu haben. Doch tatsächlich hat Elac die Uni-Fi-Lautsprecher an entscheidenden Stellen überarbeitet, um die zweite Generation als Uni-Fi 2.0 herauszubringen.

Das Gesamtkonzept ist nach wie vor dasselbe: ein koaxialer Mittelhochtontreiber als Punktschallquelle, der durch Tieftöner in den unteren Lagen unterstützt wird, und für die zeitrichtige, präzise räumliche Wiedergabe sorgen soll. Bei genauerem Hinsehen sind bei den Chassis schon optische Änderungen zur „alten“ Uni-Fi-Serie erkennbar.

Der Hochtöner hat eine Seidenkalotte, das Material der Wahl für die Membranen im Mittel- und Tiefton ist Aluminium. Elac verwendet hier jeweils ein einzelnes Stück geprägtes Aluminium. Im Vergleich zu ersten Generation hat Elac die Formgebung der Membranen verändert, um höhere Steifigkeit zu erzielen. Außerdem wurde auch der Schwingspulendurchmesser vergrößert. Zusammen mit dem kräftigen Neodymmagnet soll der Antrieb für eine dynamische und akkurate Wiedergabe sorgen.

Der Centerlautsprecher UC52.
Die Reflexöffnungen auf der Vorderseite erlauben dir, die Uni-Fi-2.0-Lautsprecher nah an der Wand zu platzieren, ohne dass der Bass zu wuchtig wird. | Bild: Elac

Nicht sichtbar sind zunächst die optimierten Frequenzweichen. Sichtbar wird hier allerdings in der Messung der noch etwas linearere Impedanzverlauf. Das Gehäuse besteht zur Vermeidung von unerwünschten Resonanzen aus MDF in hohen Wandstärken. Zusätzliche Versteifungen im Inneren sollen weiter zur Beruhigung beitragen. Die Esche-schwarz-Oberfläche ist mit einer strukturierten Folierung realisiert.

Elac Uni-Fi 2.0 kommt mit drei Modellen, nämlich dem Standlautsprecher UF52, dem Regallautsprecher UB52 und dem Center UC52. Während der UB52 mit einem Tieftöner auskommt, ist das Standmodell mit drei davon bestückt. Beim Center nehmen zwei Tieftöner das konzentrische Mittelhochtonchassis in die Mitte. Bassreflexöffnungen auf der Vorderseite bei Center- und Regallautsprecher erleichtern die Aufstellung, da sie so auch nah an eine Wand rücken können.

Verfügbarkeit und Preise

Elac Uni-Fi 2.0 soll im November in die Läden kommen. Der Regallautsprecher UB52 kostet 299 Euro pro Stück, der Center UC52 349 Euro pro Stück und der Standlautsprecher wechselt für 599 Euro pro Stück den Besitzer.

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.