Startseite News Musik streamen im ganzen Haus: Monitor Audio IMS-4

Musik streamen im ganzen Haus: Monitor Audio IMS-4

Der Lautsprecherhersteller Monitor Audio präsentiert seinen ersten eigenen Musikstreamer: den Monitor Audio IMS-4. Wie unterscheidet er sich von anderen?
Monitor Audio IMS-4 Bild: Monitor Audio

Der Musikstreamer Monitor Audio IMS-4 ist mit dem Hintergedanken an Custom-Install-Projekte entstanden. Deshalb kann er in einem Rack installiert werden und bringt die dafür nötigen Montageschienen mit. Für eine freie Aufstellung lassen diese sich abnehmen. Mit 45 mm Höhe benötigt der IMS-4 nur eine Höheneinheit (1U) Platz.

Das Streaming erledigt der IMS-4 per BluOS, eine kabellose Multiroom-Streaming-Plattform für den Einsatz in Heimnetzwerken. Er unterstützt bis zu vier separate Zonen, in denen die Musik synchron oder auch komplett unabhängig spielen kann. Mit der BluOS-App kann der IMS-4 die Musik von Musikdiensten streamen, auf Musikbibliotheken zugreifen und über Smart Devices per Sprache gesteuert werden.

An Bord hat der IMS-4 alle gängigen Streaming-Dienste, wie Tidal, Deezer, Spotify, Qobuz – die Liste ist noch viel länger. Auch bei den unterstützten Dateiformaten ist die Liste lang, bis hin zu MQA. Dabei gibt er Formate bis 24 Bit/192 kHz wieder. Hier solltest du also auf jeden Fall etwas für deine Streaming-Vorlieben finden.

Die kostenfreie BluOS-App, mit der du den IMS-4 steuerst, gibt es für iOS, Android, MacOS und Windows. Dazu ist der Streamer mit Apple AirPlay 2 kompatibel. Ebenso wie BluOS sorgt auch Apple AirPlay 2 für die Synchronität der Musik oder separate Streams im ganzen Haus.

Bereit für die Integration in die Haussteuerung: der Monitor Audio IMS-4. | Bild: Monitor Audio

Im Hausnetzwerk kannst du den IMS-4 in verschiedenste Hausautomationssysteme einbinden. Control4, RTI, Crestron, URC und Roon sind dafür geeignet. Solltest du Großes planen, kannst du mehrere IMS-4 und weitere BluOS-fähige Geräte über die App und über die unterstützten Haussteuerungssysteme zu maximal 64 Zonen zusammenfassen und steuern.
Mit seinen Analog- und Digitaleingänge kann der IMS-4 weitere Geräte wie CD-Player oder andere nicht netzwerkfähige Geräte ins System integrieren. Zudem gibt es einen Systemeingang für wichtige Ereignisse wie Türklingeln oder Feueralarme.

Monitor Audio empfiehlt, den IMS-4 mit einem Installationsverstärker wie dem IA150-8C zu kombinieren.

Jetzt ansehen: HIFI.DE Awards: Die besten Multiroom-Systeme

Verfügbarkeit und Preis:

Die unverbindliche Preisempfehlung für den Monitor Audio IMS-4 lautet 1.499 Euro. Ab Juni soll er im Fachhandel in den Regalen stehen.

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.