Startseite News Lyngdorf Multi-Prozessor MP-40: Volle Power für kleinere Räume

Lyngdorf Multi-Prozessor MP-40: Volle Power für kleinere Räume

Heimkino soll auch Spaß machen, wenn man keinen separaten 40-qm-Raum dafür zur Verfügung hat. Das dachte sich auch Lyngdorf und präsentiert den Multi-Prozessor MP-40. Was kann er?
Lyngdorf Multi-Prozessor MP-40 Bild: Lyngdorf

Der dänische Hersteller Lyngdorf stellt seinen neuen Surround-Sound-Prozessor, den Multi-Prozessor MP-40, als den „kleinen Bruder“ des Flaggschiffmodells MP-60 vor. Der MP-40 bringt 12 Ausgänge für Audiokanäle mit und richtet sich an die Besitzer kleinerer Heimkinos. Er ist einfach zu installieren, benutzerfreundlich und dem großen Bruder in Verarbeitung und Design ebenbürtig.

Besonders für kleinere oder in Wohnzimmer integrierte Heimkinos dürfte interessant sein, dass der Multi-Prozessor MP-40 ohne aktive Kühlung durch Ventilatoren auskommt. Das stellt sicher, dass du auch ruhige Passagen ohne die Untermalung durch Lüftergeräusche erleben kannst.

Der AV-Prozessor MP-40 unterstützt die Surroundformate Dolby Atmos, DTS.X und Auro-3D. An HDMI-2.1-Audio-Funktionen bringt er eARC und Dynamic Lip-Sync mit. Die Raumeinmessung wird mit der RoomPerfect-Raumkorrektur erledigt. Dadurch kann man häufig darauf verzichten, den Raum akustisch zu optimieren. Besonders in Wohnzimmer-Heimkinos möchte man ja lieber seinen eigenen Stil pflegen, als den Raum auf die optimale Akustik auszulegen. Dies gibt dir außerdem mehr Freiheit bei der Auswahl der Lautsprechertypen und ihrer Aufstellung. Das Mikrofon für die Raumeinmessung samt Halter und benötigter Kabel ist im Lieferumfang enthalten.

Lyngdorf Mulit-Prozessor MP-40
Alles dran: Dem geneigten Filmfan dürfte hier nichts fehlen. | Bild: Lyngdorf

Der MP-40 bietet Video-Verarbeitung bis 18 Gbps und unterstützt mit HDMI 2.0b den 4K-60-Hz-Videostandard einschließlich Dolby Vision, HDR10 und HLG. Drei HDMI-Eingänge und ein -Ausgang sind da fast schon selbstverständlich. Damit ist der Multi-Prozessor MP-40 technologisch auf der Höhe der Zeit. Der integrierte Mediaplayer sorgt dafür, dass du die Auswahl hast, wie du deine Musik genießen möchtest: Spotify, Airplay, UPnP, Roon und Internetradio über vTuner stehen zur Verfügung.

Die schwarz-graue Front des Multi-Prozessor MP-40 mit einem Minimum an Bedienelementen wirkt edel. Im Regal gibt er sich optisch zurückhaltend und bietet feinstes Understatement.

Verfügbarkeit und Preis

Ende Juni soll der Multi-Prozessor MP-40 in den Handel kommen. Als empfohlenen Verkaufspreis nennt Lyngdorf 10.000 Euro.

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.