Startseite News IFA 2020: Nach Samsung sagt auch Philips die Teilnahme ab

IFA 2020: Nach Samsung sagt auch Philips die Teilnahme ab

Die IFA 2020 findet nach heutigem Stand nur mit Fachbublikum und in begrenztem Rahmen statt. Philips wird aber nicht dabei sein.
IFA 2020: Nach Samsung sagt auch Philips die Teilnahme ab Bild: Philips

TP Vision ist bei uns hauptsächlich mit der Marke Philips bekannt, unter der Fernseher und Audioprodukte entwickelt, produziert und vermarktet werden. Bisher war Philips, wie andere große Marken aus dem Bereich Consumer Electronics, ganz selbstverständlich als Aussteller auf der IFA dabei.

In diesem Jahr soll die IFA mit neuem Konzept unter dem Namen Special Edition vom 3. bis 5. September stattfinden und nur für ausgewählte Fachbesucher offen sein. Samsung hat seine Teilnahme bereits abgesagt. Nun zieht auch TP Vision nach und gibt bekannt, dass Philips an der IFA 2020 nicht teilnimmt.

Da das Unternehmen seine Produkte natürlich trotzdem an den Mann und die Frau bringen will, veranstaltet es vom 1. bis 10. September Online-Events für Presse und Händler. Wenn du bisher aus Zeit-, Entferungs- oder anderen Gründen sowieso nicht zur IFA fahren konntest, erfährst du also wie gewohnt aus den Medien, welche weiteren Neuheiten Philips für die nächste Zeit plant.

„Wir bedauern außerordentlich, in diesem Jahr nicht Teil der IFA zu sein.“ sagt Kostas Vouzas, CEO bei TP Vision, dazu. „Aber ich bin sehr stolz auf die Leistung unseres Teams, das ein Konzept für starke und eindrucksvolle Online-Events entwickelt hat. Wir freuen uns darauf, unsere Neuheiten Medienvertretern und Handelspartnern auf eine andere Art und Weise präsentieren zu können, die zugleich informativ ist und Spaß macht.“

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.