Startseite Lautsprecher Standlautsprecher Dali optimiert Opticon Serie: Die neue MK2!

Dali optimiert Opticon Serie: Die neue MK2!

Dali überarbeitet seine Lautsprecherserie Opticon und gönnt ihr ein schickes Facelift. Was es neues bei der Opticon MK2 Serie gibt und warum sie HiFi und Heimkino verbindet, erfährst du hier.
Dali Opticon 8 Bild: Dali

Die Spezialisten von Dali haben ihrer erfolgreichen Opticon Serie das Kürzel „MK2“ verpasst. Zurecht, denn die Verbesserungen können sich sehen – und hören – lassen. Die Dänen sind dafür bekannt, Lautsprecher in HiFi-Qualität erschwinglich zu machen. Ein löblicher Ansatz, der auch für die Opticon MK2 Serie das Konzept vorgibt.

Darf’s noch etwas mehr sein?

Dabei beschränkt sich Dali nicht nur auf typisch audiophile Klangwandler, sondern fertigt auch Equipment für’s Heimkino. So besteht die neue Opticon MK2 Serie aus den Regalboxen Opticon 1 und 2 MK2, den Standboxen Opticon 6 und 8 MK2, sowie aus dem Center-Speaker Opticon Vocal MK2 und dem Rear-Speaker Opticon LCR MK2.

Du entscheidest, ob du mit einem Stereo-Paar in deinem Lieblingsalbum versinkst oder mit einem 7- oder 9-Kanal-System Hubschrauber durch dein Wohnzimmer jagst.

Dali Opticon MK2 Familie
Bei der neuen Dali Opticon MK2 Serie findet sich für jeden das passende Set (Hier in Esche Schwarz).| Bild: Dali

Dali Opticon: Neues Design und großer Klang

Sieht man die neuen Lautsprecher, fällt zuerst das neue Farbschema ins Auge. Die glänzenden Frontoberflächen der Vorgänger sind den nur in matt erhältlichen Ausführungen weiß, Esche schwarz und Tabakeiche gewichen. Passend zu diesem unaufdringlicheren Finish wurde auch für die Membranen der Tief- und Tiefmitteltöner ein tiefdunkles Weinrot gewählt.

Diese sind im Übrigen der hauseigenen High End Serie Epicon entliehen, versprechen also eine perfekte Performance! Verstärkt wird deren Wirkung durch die verbesserten Bassreflexöffnungen. Diese sind nun an beiden Enden trichterförmig und sollen so Strömungsgeräusche noch effektiver unterbinden.

Dali Opticon 8 MK2 Vor- und Rückseite
Dali verbesserte sowohl die Treiber als auch die die Bassreflexöffnungen. | Bild: Dali

Hochtöner für Hochgenuss

Die neue Designsprache wurde auch bei den Hochtönern umgesetzt. Deren Frontplatten bestehen bei allen Modellen aus mattschwarzem Aluminium Druckguss. Für die höheren Frequenzen  kommt bei allen Modellen eine vergrößerte Gewebekalotte mit nunmehr 29mm Durchmesser zum Einsatz.

Doch damit nicht genug: Bis auf die Opticon-Regallautsprecher sind alle Boxen weiterhin mit einem zusätzlichen Bändchen-Hochtöner ausgestattet. Er bildet zusammen mit der Kalotte die bereits bewehrte Dali Hybrid-Hochtoneinheit. Diese soll die Wiedergabe noch klarer und räumlicher gestalten.

Dali Opticon MK2 Hochtöner
Die Hochtoneinheit bei der Opticon 1 und 2 MK2 und als Hybrid bei allen anderen Modellen. | Bild: Dali

Neugierig geworden? Die ganze Palette der Dali Opticon MK2 Serie findest du online und beim Fachhändler. Der günstige Einstieg in die Serie gelingt dir mit den kompakten Paar Opticon 1 MK2 für 798€ (UVP). Die stattliche Standbox Opticon 8 MK2 bildet mit 2.998€ pro Paar die Spitze.

Was denkst du über das Update der Opticon Serie? Was hältst du von dem Hybrid-Hochtöner? Sag uns deine Meinung in den Kommentaren.

 

 

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.