Startseite Video-Streaming Filme Die 10 besten Filme 2021: Jetzt bei Netflix und Co. streamen

Die 10 besten Filme 2021: Jetzt bei Netflix und Co. streamen

Das Kinojahr 2021 ist zu Ende und es ist Zeit, die besten Filme des Jahres zu prämieren. Lies jetzt, welche die 10 besten Filme im Kino, bei Netflix und Co. waren und wo du sie streamen kannst!
Die 10 besten Filme 2021: Jetzt bei Netflix und Co. streamen

Das Filmjahr 2021 war erneut geprägt von der Corona-Pandemie und verschobenen Kinostarts. Doch es gab auch einige Filme, die nach zahlreichen Delays endlich das Licht der Öffentlichkeit erblickten. Wir haben für euch die zehn besten Filme des Jahres aufgelistet.

In der neuen Januar-Episode vom HIFI.DE-Podcast Stream ab! erfährst du alles über die Streaming-Highlights im Januar. Hier kannst dir die aktuelle Folge bequem während dem Scrollen anhören:


Stream ab! jetzt abonnieren:

SpotifyDeezerAmazon MusicApple Podcasts

Platz 10: Lux Aeterna

Lux Aeterna sind 50 Minuten Gaspar Noé pur. Der französische Regisseur ist dafür bekannt, extreme Filmerfahrungen auf die Leinwand und den heimischen Fernseher zu bannen. So auch bei diesem Werk, in dem es um die Dreharbeiten zu einem Film über Hexenverbrennungen geht. In die kurze Laufzeit packt Noé zahlreiche skurrile Gespräche, stressige, überfordernde Momente mit Splitscreen und schwer zu ertragenden Strobo-Effekten, die nicht das beste Licht auf die Arbeit am Filmset werfen. Lux Aeterna ist für Filmliebhaber, die sich auch für vollkommen unkonventionelle Werke begeistern können. Allen, die Probleme mit Epilepsie haben, ist der Film definitiv nicht zu empfehlen.

Lux Aeterna jetzt bei Mubi anschauen

Platz 9: The Harder They Fall

Neben Enttäuschungen wie Red Notice, Don’t Look Up und Tik, Tik… Boom gab es noch einen hochgradig besetzten Film von Netflix, der leider nicht die Aufmerksamkeit bekam, die er verdient hätte. Unterhaltungsfilme fühlen sich heute oft gleichförmig an und wissen nur noch selten zu überraschen. Mit The Harder They Fall hat Netflix einen Western produziert, der genau diese eigenwillige Art der Unterhaltung bietet. Der Film erzählt von einem Mann, der sich im Wilden Westen an dem Mörder seiner Eltern rächen will. Daraus entspinnt sich ein Neo Western mit spaßigen Figuren, einem ansprechenden Style und dem vielleicht besten Soundtrack 2021. The Harder They Fall ist tragisch, spaßig und setzt sich ganz nebenbei mit dem Rassismus im USA der Cowboy-Zeit auseinander.

The Harder They Fall jetzt bei Netflix anschauen

Platz 8: Bad Luck Banging or Loony Porn

Auf Platz 8 hat es der Gewinner des Goldenen Bären bei der diesjährigen Berlinale geschafft. Der Rumänische Film Bad Luck Banging or Loony Porn von Radu Jude erzählt die Geschichte einer Lehrerin, von der versehentlich ein Sex-Tape im Internet landet. Auf den ersten Abschnitt, in dem wir die Lehrerin durch ein unfreundliches Rumänien begleiten, folgt ein langes Intermezzo, in dem per filmischer Collage einige Informationen über die Geschichte Rumäniens vermittelt werden. In Teil Drei geht es dann um den Elternsprechtag, der das besagte Sex-Tape behandelt. Bad Luck Banging or Loony Porn hat nicht nur einen der besten Titel des Jahres, er erzählt auch einfallsreich von dem aktuellen Zustand der rumänischen Gesellschaft, weiß dabei stetig zu überraschen und hat sich einen Platz in dieser Liste damit eindeutig verdient.

Bad Luck Banging or Loony Porn jetzt bei Prime Video leihen

Platz 7: Promising Young Woman

Promising Young Woman ist DER Me Too-Film schlechthin. Hauptfigur Cassie, großartig gespielt von Carey Mulligan, will die Umstände hinter der Vergewaltigung einer ehemaligen Freundin von ihr aufklären und geht dabei sehr konfrontativ auf die Beteiligten zu. Auf diese Weise entlarvt der Film eine durch und durch patriarchalische Gesellschaft, die von sich gegenseitig deckenden Bro-Strukturen durchzogen ist. Regisseurin Emerald Fennell schafft einen der besten Beiträge zu diesen Thema auch dadurch, dass sie eine bunte Bildsprache zu dem düsteren Thema wählt und damit die Ambivalenzfähigkeit der Zuschauer*innen herausfordert. Ein großer Wurf.

Promising Young Woman jetzt bei Prime Video leihen

Platz 6: Titane

Titane ist gerade einmal der zweite Langfilm von Julia Ducournau und schon jetzt konnte sie die Goldene Palme, den Hauptpreis bei den Filmfestspielen von Cannes, gewinnen. Wie schon in ihrem Debüt Raw geht es auch in Titane wieder um den menschlichen Körper. Wie gehen wir mit diesem um? Was passiert mit uns, wenn bestimmte Kräfte auf uns einwirken? Hierzu findet sie erneut teils schwer zu ertragende, aber perfekte Bilder, die von einer Gleichzeitigkeit der Brutalität und der Zärtlichkeit leben, wie man sie im Kino aktuell sonst nirgendwo findet. Titane ist ein radikales Werk, das sich keinerlei Konvention unterwirft und daraus seine Kraft zieht.

Titane jetzt bei Prime Video vorbestellen

Platz 5: The Matrix Resurrections

Für viele wohl eine Überraschung, aber The Matrix Resurrections ist eine hervorragende Fortsetzung der legendären Science Fiction Trilogie. Erneut sitzt Lana Wachowski auf dem Regiestuhl, anders als bei den ersten drei Teilen jedoch ohne ihre Schwester Lilly. Sie inszeniert einen gegenwartskonformen vierten Teil, in dem Neo, erneut gespielt von Keanu Reeves, sich in einer neuen Matrix wiederfindet, in der die alten Matrix Filme als erfolgreiche Computerspielreihe existieren. Mag etwas wirr klingen, wird jedoch als Grundlage für einen unterhaltsamen Actionfilm genutzt, der die ersten drei Filme in neuem Licht erscheinen lässt und neue Sichtweisen eröffnet, anstatt nur in Nostalgie zu schwelgen.

Platzt 4: The Power of the Dog

Jane Campion hat mit The Power of the Dog ihren ersten Film nach einer 12-jährigen Pause gedreht. In diesem Neo Western spielen Benedict Cumberbatch und Jesse Plemons zwei Brüder, die nach der Hochzeit des einen eine Krise durchleben. The Power of the Dog ist ein psychologisch tiefgreifender, ruhiger Film, der sich Zeit lässt, wenig erklärt, aber unterschwellig eine unglaublich interessante Abhandlung über toxische Männlichkeit und problematische Familienstrukturen erzählt. Jane Campion inszeniert sich mit einem Paukenschlag zurück auf die Leinwand und wir können nur hoffen, dass sie sich bis zu ihrem nächsten Projekt nicht wieder 12 Jahre Zeit lässt.

The Power of The Dog jetzt bei Netflix anschauen

Platz 3: Fabian oder der Gang vor die Hunde

Deutsche Literaturklassiker werden vom heimischen Kino meist eher schlecht als recht verfilmt. Gegenwärtige Ausnahmen sind Christian Petzold und seit Fabian oder Der Gang vor die Hunde auch Dominik Graf. Graf verfilmte den Vorkriegs-Roman von Erich Kästner ohne Rücksicht auf das Publikum, dafür jedoch mit dem gebührenden Respekt vor der Vorlage. Er spielt mit der Kamera, wechselt Pacing und Zeitebenen und inszeniert so einen über drei Stunden langen Trip, wie ihn das deutsche Kino lange nicht mehr gesehen hat. Tom Schilling und Saskia Rosendahl brillieren in den Hauptrollen und führen uns durch ein Berlin, welches kurz vor der Machtübernahme der Nationalsozialisten steht. Fabian ist ein auf vielen Ebenen beeindruckender Film, der seine lange Laufzeit perfekt nutzt und ein denkwürdiges Ende bietet. Ein Musterbeispiel einer Literaturverfilmung

Fabian oder Der Gang vor die Hunde jetzt bei Amazon Prime kaufen

Platz 2: Dune

Das Kino lebt! Den Beweis stellte 2021 Dune an. Monumental-Regisseur Denis Villeneuve wagte sich in diesem Jahr nach Blade Runner 2049 an die nächste, riesige Vorlage und wird auch diesen Fußstapfen gerecht. Dune ist ein Science Fiction-Film, der uns gemeinsam mit der Familie Atreidis auf den Planeten Arrakis führt. Dieser ist nur von Sand bedeckt, in welchem riesige Sandwürmer residieren. Dune bietet Kino-Bilder für die Ewigkeit, ein besonderes Gefühl von Größe und wurde in Sachen Epik nicht zu Unrecht des öfteren mit Der Herr der Ringe verglichen. Der Science Fiction Film wagt neben dem reinen Erlebnis eine interessante Analogie zur westlichen Kolonialisierung des afrikanischen Kontinents, wodurch der Film zusätzlich an Substanz gewinnt. Wenn man einen Film aus dem Jahr 2021 im Kino sehen sollte, dann ist es dieser. Der zweite Teil wird 2023 erscheinen.

Dune jetzt bei Sky Ticket streamen

1. Annette

Der beste Film des Jahres kommt wenig überraschend von Leos Carax. Der französische Avantgarde-Filmemacher brachte 2021 zum ersten mal einen englischsprachigen Film heraus und wagt sich erstmals an ein Musical. Wer die vorherigen Filme des Regisseurs kennt, weiß, dass er auch ohne vordergründigen Gesang immer viel Wert auf die Bewegung der Kamera und der Schauspieler legt und Tanz auch in unmusikalischen Szenen stets mitschwingt. Bei Annette wird es expliziter. Adam Driver und Marion Cotillard spielen ein singendes Star-Ehepaar, das eine toxische Beziehung führt. Daraus entspinnt Carax eine einzigartige Filmerfahrung, die sich spielerisch von Magic Moment zu Magic Moment, von Höhepunkt zu Höhepunkt hangelt. Annette hat eigenwillige Musik der Band Sparks, unkonventionell radikale Charaktere und eine verrückte Geschichte, wie man sie nur selten sieht. Wer nach echtem, reinen, einzigartigem Kino sucht, kommt aktuell nicht an Annette vorbei.

Annette jetzt bei Amazon bestellen

Was waren deine Lieblingsfilme des Jahres? Warst du oft im Kino oder hast du hauptsächlich gestreamt? Teile es der Community in den Kommentaren mit!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.