Startseite News JBL Link Bar: Soundbar mit Android TV veröffentlicht

JBL Link Bar: Soundbar mit Android TV veröffentlicht

Über ein Jahr nach der Ankündigung hat JBL seine Link-Soundbar finalisiert. Neben satten Sound soll sie mit Android TV und weiteren Google-Features punkten.

„Was lange währt, wird endlich gut“ – so hofft man zumindest im Hause JBL. Mit einiger Verzögerung hat es die neue Soundbar JBL Link Bar – die ursprünglich bereits im Herbst 2018 erscheinen sollte – nun in den deutschen Handel geschafft.

JBL Link Bar: Smarter Lautsprecher und TV-Streamer in einem Gerät

Von der Konkurrenz soll sich die JBL Link Bar vor allem mit einer breiten Integration der unterschiedlichen Google-Dienste abheben. So bietet die Soundbar nicht nur Zugriff auf den Sprachassistenten Google Assistant, sondern dient auch als Streaming-Player mit Android TV.

Damit können beispielsweise Apps wie Netflix, Kodi oder Amazon Video aus dem Google Play Store direkt auf der JBL Link installiert und ausgeführt werden. Im Video zeigt JBL die Funktionen der smarten Klangleiste:

Ebenfalls an Bord ist die Unterstützung für Googles Streaming-Protokoll Chromecast. Damit können Videos und Musik aus kompatiblen Apps vom Smartphone auf den TV übertragen werden. Alternativ dazu kann Musik auch ganz klassisch via Bluetooth abgespielt werden.

Die Bedienung der Bar erfolgt wahlweise per Sprachbefehl an den Google Assistant oder über die mitgelieferte Fernbedienung. Wem beim Gedanken an einen mithörenden Google-Assistenten mulmig zumute ist, darf die Soundbar-Mikrofone über eine von JBL als Privacy Switch bezeichnete Funktion deaktivieren.

Anschlüsse und Preise

Die JBL Link Bar verfügt über drei HDMI-2.0-Eingänge sowie einen ARC-fähigen HDMI-Ausgang für die Verbindung von externen Zuspielern. Außerdem steht ein optischer Eingang sowie ein Ethernet-Anschluss zur Verfügung. Die Gesamtleistung der zwei mal 20-Millimeter-Hochtöner beziffert der Hersteller auf 100 Watt.

Jetzt ansehen: Die Android-Soundbar JBL Link Bar

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bietet JBL seine Link Bar nur im hauseigenen Direktvertrieb an. Als Preis ruft der Hersteller 399 Euro aus. In den USA bietet JBL noch einen externen Subwoofer für die Soundbar an, der hierzulande bislang nicht bestellbar ist. Ob der Tieftöner auch nach Europa kommt, ist derzeit nicht bekannt.

Reizt dich die Kombination aus Android-Streaming-Box und Soundbar, wie JBL sie mit der Link Bar liefert? Teile uns deine Meinung in den Kommentaren mit!

Weiterführende Links:
» Canton veröffentlicht Smart Soundbar 9 – ohne Sprachsteuerung
» JBL Tune 120TWS: True Wireless-Kopfhörer ab sofort erhältlich
» Zur Webseite von JBL 

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.