Startseite Feature Netflix und Amazon: 10 Miniserien für den kleinen Serienhunger

Netflix und Amazon: 10 Miniserien für den kleinen Serienhunger

Für lange Serien mit mehreren Staffeln fehlt oft die Zeit. Miniserien wie Bodyguard, Maniac oder Good Omens sind kürzere, aber keineswegs schlechtere Alternativen. Lies jetzt, welchen zehn Miniserien auf Netflix und Amazon Prime du eine Chance geben solltest!

Dich schrecken lange Serien ab? Du hast keine Zeit, zehn Staffeln und unzählige Folgen einer Serie anzuschauen? Dann versuche es doch einmal mit Miniserien! In wenigen Folgen bekommst du hier eine abgeschlossene Geschichte erzählt, ohne dass du dafür scheinbar endlos viele Stunden deiner Zeit investieren musst.

Auch erzählerisch haben Miniserien dem großem Bruder häufig etwas voraus, da diese Produktionen nicht aus möglicherweise wirtschaftlichen Gründen verlängert werden, sondern dann enden, wenn es inhaltlich passt – ganz im Sinne der Kunst, also. HIFI.DE präsentiert die zehn besten Miniserien auf Netflix und Amazon Prime.

Godless (2017, sieben Folgen)

Jeff Daniels spiel in Godless den Anführer der Griffin Gang, die Dörfer ausraubt und die Bewohner tötet. | Bild: Netflix

Nach Erfolgen wie Stranger Things und House of Cards versuchte sich Netflix 2017 zum ersten mal an der Produktion einer Miniserie. Mit Godless konnte der Streaming-Riese direkt überzeugen: Die Westernserie spielt in dem kleinen Städtchen La Belle, im Jahre 1884. Durch ein Minenunglück kam der Großteil der männlichen Bevölkerung ums Leben, sodass fast nur noch Frauen in der Stadt leben.

Dort versteckt sich der Outlaw Ray Goode (Jack O’Connell) vor seiner ehemaligen Gang. Godless ist wunderschön gefilmt und schafft einen gelungenen Spagat zwischen angenehmer Ruhe und expliziter Brutalität. Die Serie nimmt sich Zeit für ihre Geschichte und ist dennoch zu keinem Zeitpunkt langweilig. Die frauenregierte Stadt fügt dem Western-Genre zusätzlich eine neue Ebene hinzu. Alle sieben Folgen sind auf Netflix verfügbar.

Maniac (2018, zehn Folgen)

Jonah Hill und Emma Stone lernen sich in Maniac bei einer pharmazeutischen Studie kennen. | Bild: Netflix

Mit Emma Stone und Jonah Hill kann die Miniserie Maniac mit einem hochkarätigen Cast aufwarten. Das Netflix-Original spielt in einer nicht näher definierten Zukunft, in der sich Annie Landsberg (Emma Stone) und Owen Milgrim (Jonah Hill) als Teilnehmer einer pharmazeutischen Studie kennenlernen. Die dort getesteten Medikamente sollen psychische Probleme heilen.

Zehn Folgen lang führt uns Regisseur Fukunaga durch eine skurrile Zukunftsvision und die noch absurdere menschliche Psyche. Maniac ist eine Serie, die nicht leicht zu greifen ist, aber durch eine einzigartige Geschichte, tolle Darsteller und beeindruckendes Szenenbild überzeugt. Alle zehn Folgen sind auf Netflix verfügbar.

When They See Us (2019, vier Folgen)

When They See Us erzählt die traurige Geschichte der „Central Park Five“. Der Fall sorgte für große Proteste auf beiden Seiten. | Bild: Netflix

Am 31. Mai 2019 veröffentlichte Netflix die vier Folgen von When They See Us. Diese aufrüttelnde und fast unerträgliche Serie behandelt die wahre Geschichte der sogenannten „Central Park Five“. Kevin Richardson, Antron McCray, Yusef Salaam, Korey Wise und Raymond Santana waren zwischen 14 und 16 Jahre alt, als sie zu Unrecht beschuldigt wurden, die 28-jährige Trisha Meili vergewaltigt zu haben.

When They See Us begleitet die Jugendlichen von der Nacht im Park über die Verhörsituation bei der Polizei bis ins höhere Alter. Regisseurin Ava DuVernay inszeniert eine aufrüttelnde Geschichte über Rassismus, Vorurteile und Polizeigewalt – ein schockierendes „Must-See“. Alle vier Folgen sind auf Netflix verfügbar.

Bodyguard (2018, sechs Folgen)

Richard Madden spielt in Bodyguard den Kriegsveteran und Polizisten David Budd. | Bild: Netflix

Bodyguard: Der Polizist David Budd (Richard Madden) ist Kriegsveteran und hat einige traumatische Dinge erlebt. Nachdem er während einer Privatreise einen Terroranschlag verhindern konnte, wird er zum Personenschützer der Innenministerin ernannt. Da diese jedoch als damalige Entscheidungsträgerin maßgeblich für den Kriegseinsatz Davids verantwortlich war, entwickelt sich ein Interessenkonflikt.

Bodyguard ist eine stimmige Miniserie über die psychische Belastung bei Kriegsheimkehrern, die sich traut, Kritik am politischen System zu üben. Dabei ist sie hochspannend und lässt uns von Anfang bis Ende nicht mehr los. Alle sechs Folgen sind auf Netflix verfügbar.

The People vs. O.J. Simpson (2016, zehn Folgen)

Sarah Paulson und Sterling K. Brown verkörpern in The People vs. O.J. Simpson die beiden Vertreter der Anklage. | Bild: FX

Als erste Staffel der Serie American Crime Story ist The People vs. O.J. Simpson zwar genau genommen keine Miniserie, als abgeschlossene Geschichte mit zehn Folgen und eigenem Titel aber zumindest sehr nah dran. Die wahre Geschichte um die Anklage gegen den Football-Spieler und Schauspieler O.J. Simpson ist dabei so innovativ und unterhaltsam erzählt, dass sie in dieser Liste nicht fehlen darf.

O.J. Simpson wurde 1994 dem Mord an seiner Ex-Frau und ihrem Bekannten angeklagt. Die Anklage des Afro-Amerikanischen Stars sorgte für eine landesweite Debatte und sogar Ausschreitungen und stellt bis heute den meistverfolgten Gerichtsprozess aller Zeiten dar. Die Serie beleuchtet die Anklage ebenso wie die Verteidigung und unterhält durch eine flotte Inszenierung und einige absurde Momente. Alle zehn Folgen sind auf Netflix verfügbar.

Morgen hör ich auf (2016, fünf Folgen)

Bastian Pastewka (r.) begegnet in Morgen hör‘ ich auf Georg Friedrich (l.), nachdem er mit dem Drucken von Falschgeld beginnt. | Bild: ZDF

Die häufig als deutsches Breaking Bad bezeichnete Serie Morgen hör‘ ich auf handelt von dem hochverschuldeten Familienvater Jochen Lehmann. Aus der Not heraus beginnt der, Falschgeld zu drucken. Seine finanziellen Probleme kann er so lösen, zieht damit jedoch auch die Aufmerksamkeit der kriminellen Unterwelt auf sich.

Bastian Pastewka, der unter Beweis stellt, dass er nicht nur in lustigen Rollen funktioniert, spielt den verzweifelten Vater, der sich plötzlich in ganz neuen Kreisen bewegt. Auch wenn der Vergleich mit Breaking Bad höchstens auf inhaltlicher Ebene Sinn ergibt – an die Qualität der heiß geliebten US-Produktion kommt diese hier nicht heran – ist Morgen hör‘ ich auf eine unterhaltsame, kurzweilige Serie. Alle fünf Folgen sind auf Amazon Prime und Netflix verfügbar.

Good Omens (2019, sechs Folgen)

Michael Sheen (l.) und David Tennant (r.) spielen in Good Omens den Engel Erziraphael und den Dämon Crowley. | Bild: Amazon

Die Buchvorlage zu der Miniserie Good Omens stammt von Neil Gaiman und dem mittlerweile verstorbenen Fantasy-Autor Terry Pratchett. Dieser war bekannt für seine humorvollen und skurrilen Bücher – und das findet sich auch in Good Omens wieder. Die Serie begleitet den Engel Erziraphael (Michael Sheen) und den Dämonen Crowley (David Tennant).

Am Ende des 20. Jahrhunderts, kurz vor der Apocalypse, haben die Beiden jede Menge zu tun. Mit Apokalyptischen Reitern oder gar dem Sensenmann höchstselbst führt Good Omens dem Zuschauer jede Menge Figuren vor und verflechtet diese zu einer Bibelsatire, die herrlich absurd daherkommt. Alle sechs Folgen sind auf Amazon Prime verfügbar.

Beat (2018, sieben Folgen)

Karoline Herfurth rekrutiert in Beat Jannis Niewöhner, um ein kriminelles Netzwerk aufzudecken. | Bild: Amazon

Wie The People vs. O.J. Simpson ist auch Beat keine klassische Miniserie, da sie nicht von Beginn an als solche geplant war. Dennoch bietet die nach Staffel 1 abgesetzte Produktion eine in sich stimmige Geschichte mit einem gelungenen Ende. In Beat geht es um den drogenabhängigen, gut vernetzten Clubpromoter Beat (Jannis Niewöhner), der vom ESI (Europäischen Geheimdienst) in Form von Emilia (Karoline Herfurth) angeheuert und mit der Aufdeckung eines kriminellen Netzwerks beauftragt wird.

Auch wenn sich Beat zum Ende hin etwas zu viele Themen aufhalst, schafft es die Serie, die Berliner Club-Szene authentisch in Szene zu setzen. Die Chemie zwischen Niewöhner und Herfurth funktioniert gut und der heimliche Star der Serie, Kostja Ullmann, spielt einen Mörder mit einer Vorliebe für altdeutsche Musik. Beat ist ein interessantes Stück deutsches Fernsehen. Alle sieben Folgen sind auf Amazon Prime verfügbar.

Too Old To Die Young (2019, Zehn Folgen)

Miles Teller (l.) und Lance Gross (r.) spielen in Too Old To Die Young korrupte Cops, die mit der Unterwelt kooperieren. | Bild: Amazon

Eine Empfehlung für Too Old To Die Young kann nur mit Vorwarnung ausgesprochen werden: Die Serie von Regisseur Nicolas Winding Refn (Drive) ist extrem brutal, langsam erzählt und damit nicht übermäßig zugänglich. Miles Teller (Whiplash) spielt einen Polizisten, der nach der Ermordung seines Partners beginnt, Selbstjustiz zu üben. Dabei geschehen jede Menge seltsame Ereignisse, die den Zuschauer vor ein Rätsel stellen.

Wer sich gerne innerhalb der eigenen Sehgewohnheiten bewegt, sollte von Too Old To Die Young eher die Finger lassen. Wer die Refn-typische Inzenierung (The Neon Demon, Only God Forgives) mit stilvollen Bildern und neongeschwängertem Licht mag und auch gerne einmal über den filmischen Tellerrand blickt, sollte der Serie aber definitiv eine Chance geben. Alle zehn Folgen sind auf Amazon Prime verfügbar.

Im Angesicht des Verbrechens (2010, zehn Folgen)

Im Angesicht des Verbrechens handelt von Ermittlungen der Polizei gegen die Russenmafia. Auch die kriminelle Seite wird dargestellt. | Bild: ARD

Im Angesicht des Verbrechens handelt von den Ermittlungen der deutschen Polizei gegen die Russenmafia. Dabei werden zahlreiche Handlungsstränge aufgebaut und verwoben. Anstatt sich aber nur auf die Ermittlungen zu konzentrieren, werden auch die Geschehnisse innerhalb der Mafia gezeigt, was zu einer für deutsches Fernsehen fast ungewohnten Komplexität führt.

Die hochgelobte Serie, die sogar in einem Atemzug mit den Sopranos und The Wire genannt wurde, feierte ihre Premiere auf der Berlinale. Bei der TV-Ausstrahlung blieb sie aber quotentechnisch hinter den Erwartungen zurück, was eine Debatte um die Massentauglichkeit anspruchsvollen Fernsehens in Deutschland lostrat. Regisseur Dominik Graf gelang mit der Serie ein hochspannendes und authentisches Stück deutsche TV-Geschichte, das man gesehen haben sollte. Alle zehn Folgen sind auf Netflix verfügbar.

Jetzt ansehen: Amazon Prime und Netflix-Highlights der vergangenen Wochen und Monate

Welche der aufgeführten Miniserien gefallen dir besonders? Hast du noch weitere Tipps für gleichgesinnte Serienfreunde? Schreibe es uns in die Kommentare!

Weiterführende Links:
» Netflix: Die 10 besten Serien für echte Binge-Watcher
» Zum aktuellen Programm von Netflix
» Zum aktuellen Programm von Amazon Prime

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.