Startseite News Sharp arbeitet an aufrollbarem OLED-Fernseher

Sharp arbeitet an aufrollbarem OLED-Fernseher

Nach LG arbeitet nun auch Sharp an einem aufrollbaren Fernseher. Der ist erstaunlich kompakt und hat einige Überraschungen im Gepäck.
Quelle: Sharp

In den Entwicklungslaboren der Hersteller stehen neue Formfaktoren für Fernseher derzeit offenbar hoch im Kurs. Nach LG hat nun auch Sharp einen OLED-Fernseher angekündigt, der sich bei Bedarf platzsparend zusammenrollen lässt.

Aktuell existiert der Roll-TV bereits als Prototyp. Im Vergleich zu dem auf der IFA 2019 präsentierten LG OLED R9 hat das Konzept der Japaner aber ein paar interessante Unterschiede zu bieten.

Sharp: 30 Zoll-Fernseher verschwindet im Standfuß

Im Gegensatz zum 65-Zoll-Riesen von LG setzt Sharp bei seinem Aufroll-TV auf einen deutlich kleineren Formfaktor. Das 3.840 x 2.160 Pixel starke 4K-UHD-Display misst im aktuellen Zustand 30 Zoll, also nur rund 76 Zentimeter in der Diagonale.

Das Display ist dabei gerade einmal einen halben Zentimeter dick und wickelt sich bei Bedarf im Standfuß zusammen. Aufgerollt misst es ebenfalls nur zwei Zentimeter, zudem liegt das Gewicht bei überaus schlanken 100 Gramm. Auf Knopfdruck verschwindet das Display quasi unsichtbar im Standfuß des Fernsehers.

Bei Nichtgebrauch rollt sich der Sharp-OLED-TV im Standfuß zusammen. | Bild: Sharp

Damit könnte der bislang namenslose Fernseher auch in engeren Umgebungen zum Einsatz kommen und dabei flexibel transportierbar sein. Sharp hat das Panel in Zusammenarbeit mit Japans Staatssender NHK entwickelt und spricht dabei vom größten Farbfilter-losen 4K-Display der Welt.

Der Verzicht auf Farbfilter bedeutet, dass die Pixel des Panels selbst farbiges Licht ausstrahlen, anstatt emittierendes weißes Licht durch einen Farbfilter (wie bei LG OLEDs) zu projizieren.

YouTube-Video zeigt Aufroll-Feature in Aktion

Wer das Aufrollen des Sharp-OLEDs einmal in Aktion betrachten möchte, muss nicht auf die Marktreife des Roll-TVs warten.In einem YouTube-Video auf seinem japanischen Kanal zeigt Sharp, wie der rollbare OLED-Fernseher in der Praxis funktioniert.

Einen Termin für den Verkaufsstart des aufrollbaren Fernsehers von Sharp gibt es derzeit noch nicht. Auch kann es natürlich sein, dass sich das Design oder auch die technischen Spezifikationen bis dahin noch verändern – schließlich handelt es sich um einen Prototypen.

Wäre ein kompakter Aufroll-Fernseher für dich interessant? Welche Vorteile siehst du in der Technik? Verrate es uns in den Kommentaren!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.