Startseite News PMA-600NE & DCD-600NE: Denon präsentiert neuen Vollverstärker & CD-Player

PMA-600NE & DCD-600NE: Denon präsentiert neuen Vollverstärker & CD-Player

Ein neuer Vollverstärker und ein CD-Player aus dem Hause Denon sollen Musikbegeisterten den HiFi-Einstieg leicht machen. Welche technischen Spezifikationen bringen die Geräte mit?
Denon PMA-600NE und Denon DCD-600NE Quelle: Denon PMA-600NE und Denon DCD-600NE | Bild: Denon

Denon präsentiert seine neue 600er Serie im HiFi-Bereich. Diese umfasst den Vollverstärker PMA-600NE sowie den CD-Player DCD-600NE und richtet sich preislich an Musikbegeisterte, die den ersten Schritt in die HiFi-Welt wagen möchten.

Denon PMA-600NE: Vollverstärker mit Hi-Res-Kapazität

Im Vollverstärker-Modell Denon PMA-600NE sitzt die hauseigene Advanced High Current-Endverstärkertechnologie (AHC) mit Gegentaktschaltung, die pro Kanal 70 Watt (4 Ohm, 1 Kilohertz, 0,7 Prozent Klirr, 2-Kanalbetrieb) bereitstellen soll. Die Verstärkerschaltung ist für eine Frequenzwiedergabe von bis zu 100 kHz konzipiert.

Der PMA-600NE ist mit fünf analogen Eingängen ausgestattet, zu denen ein MM-Phono-Eingang samt Hochleistungsentzerrer zählt – so das Herstellerversprechen. Dazu gesellen sollen sich außerdem ein Koaxialeingang und zwei optischen Eingänge. Die integrierte Bluetooth-Streaming-Funktion rundet die Anschlussmöglichkeiten ab und erhält Unterstützung von einem 24-bit/192 Kilohertz Digital-Analog-Wandler.

Denon PMA-600NE Front
Per Knopfdruck lässt sich der Denon PMA-600NE in einen analogen Verstärker verwandeln. | Bild: Denon

Ein wählbarer Analogmodus soll den Denon PMA-600NE zu einem reinen Analogverstärker machen, alle Digitaleingänge und Bluetooth werden dabei deaktiviert. Daneben gibt es einige weitere High-End-Features: So soll der Hauptnetztransformator über separate Schaltkreise für Audioschaltungen und Regelkreise verfügen, um potenzielle Interferenzen zu minimieren.

Die Chassiskonstruktion Signal Level Divided Construction (SLDC) soll derweil zu einer Reduzierung weiterer Störungen beitragen. Der Hersteller verspricht, dass die beabsichtigten musikalischen Nuancen damit originalgetreu verstärkt und zu den Lautsprecher weitergeleitet werden.

Denon DCD-600NE: CD-Player mit unverfälschtem Klang

Mit dem DCD-600NE setzt Denon seine Tradition als Hersteller von CD-Playern fort. Standardgemäß soll das Gerät die wichtigsten Medien und Formate unterstützen – darunter CD, CD-R/RW, MP3 und WMA. Die Denon-Signalverarbeitung, genannt AL32 Processing, soll dabei für eine detailgetreue Wiedergabe sorgen.

Die Netzteile des DCD-600NE sind direkt über dem gedämpften Fuß platziert, was ungewollte Vibrationen vermeiden soll. Stellt man den Denon DCD-600NE auf Direktmodus (Pure Direct Mode), soll sich das Frontdisplay abschalten, dessen Betrieb den Klang verfärben könne, und das Klangsignal ohne Umwege an die Verstärker weitergeleitet werden.

Denon DCD-600NE Front
Das Display des neuen Denon DCD-600NE lässt sich ausschalten, um den Klang nicht zu verfärben. | Bild: Denon

Zusätzlich will Denon die Signalwege im DCD-600NE absichtlich kurz halten, um Interferenzen zwischen den Schaltkreisen im linken und rechten Kanal weiter zu reduzieren. Dies reproduziere einen „höchst transparenten und originalgetreuen Klang“, so das Versprechen des Herstellers.

Sowohl der Denon PMA-600NE als auch der Denon DCD-600NE sollen ab Mitte September in Schwarz und Premium-Silber bei autorisierten Denon-Händlern erhältlich sein. Als UVP sind für den Vollverstärker 399 Euro und für den CD-Player 279 Euro vorgesehen.

Hast du bereits Erfahrungen mit Denon-Produkten sammeln können? Teile deine Meinung zur Marke mit uns in den Kommentaren!

Weiterführende Links:
» Marantz NR1200: Neuer Stereo-Netzwerk-Receiver angekündigt
» Marantz enthüllt neue AV-Receiver SR5014 & SR6014
» DRA-800H: Denon präsentiert neuen Netzwerk-Receiver

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.