IFA 2019 Special

präsentiert von TCL

Startseite News LG: Weltweit erster 8K-OLED-Fernseher kommt nach Deutschland

LG: Weltweit erster 8K-OLED-Fernseher kommt nach Deutschland

Händler in Deutschland nehmen ab sofort Vorbestellungen für den neuen 8K-OLED-Fernseher entgegen. Was soll der 88 Zoll große LG kosten?
LG 8K OLED Fernseher Quelle: LG

Ursprünglich hatte LG den damaligen Prototyp und ersten 88-Zoll-OLED-TV mit 8K-Auflösung als Machbarkeitsstudie auf der IFA 2018 vorgestellt. Wenige Monate später – im Januar 2019 – folgte eine Päsentation des Z9 getauften Fernsehers als marktfähiges Endprodukt auf der CES.

Nachdem wir bereits im Juni über die Veröffentlichung des LG-Riesen berichteten, ist es jetzt soweit: Die Markteinführung des 8K-OLED-Fernseher LG 88Z9PLA steht kurz bevor.

Neuer Maßstab: 8K-OLED-Fernseher mit 88 Zoll

Während sich die meisten Hersteller kaum über die 75-Zoll-Grenze wagen, geschweige denn OLED-Technologie nutzen, will LG Maßstäbe setzen. Als weltweit erster Produzent hat das Unternehmen einen 8K-OLED-Fernseher mit einer unglaublichen 88 Zoll-Bildschirmdiagonale entwickelt.

LG 88Z9PLA
 Der LG 88Z9PLA ist der weltweit erste 8K-Fernseher mit OLED-Technologie. | Bild: LG

Dabei ist es noch nicht lange her, dass Full-HD-Fernseher mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten das Maß der Dinge waren. Heute heißt der aktuelle Standard (noch) Ultra HD oder 4K (4.096 x 2.160 Pixel), der aber nur ein kurzes Gastspiel erleben könnte. Die nächste Evolution durch 8K mit 7.680 x 4.320 Pixeln findet bereits statt, obwohl sich die Hersteller noch nicht auf einen Standard in Sachen Display-Technologie einigen konnten. 

Auf der IFA 2019 konnte man sich die Neuheit anschauen. | Bild: HIFI.DE

Erst kürzlich korrigierte Samsung seinen Kurs, um sich intensiver mit OLED zu beschäftigen. Und während sich die einen Produzenten noch in der Findungsphase befinden, scheint LG bereits in größeren Dimensionen zu denken.

Zukunftssicher: AI-Upscaling, AI-Sound und HDMI 2.1

Trotz der 8K-Auflösung über 2,23 Meter Bildschirmdiagonale soll der neue LG 88Z9PLA ein gestochen scharfes Bild auch für Full-HD- und 4K-Material liefern.

Der integrierte α9 8K Prozessor mit künstlicher Intelligenz soll dazu das Quellmaterial analysieren und einen sechsstufigen Prozess durchführen, der die Auflösung auf 8K aufwertet, wie LG auf seiner Webseite erklärt.

LG α9 8K Prozessor
Ein lernender Prozessor sorgt für hochskalierte 8K-Bilder und virtuellen Surround-Sound.  | Bild: LG

Außerdem soll der Fernseher alle wichtigen HDR-Formate von Dolby Vision und HDR10, über Advanced HDR von Technicolor, bis hin zu HLG unterstützen. Der Prozessor soll aber gleichzeitig auch als AI-Soundchip arbeiten, um den herkömmlichen 2-Kanal-Klang in einen „überzeugenden 5.1 Virtual Surround Sound mit weiter Bühne“ zu verwandeln.

Der Z9 soll auch dank der neuesten HDMI 2.1-Standard für die Zukunft gerüstet sein. Diese Technik soll den 8K-OLED-Fernseher befähigen, UHD-Material mit 120 Bilder pro Sekunde darzustellen und die Videosignale von bis zu 48 Gigabit pro Sekunde zu übertragen. Aktuell besitzen nur wenige Fernseher den kommenden HDMI-Standard, der die Produktion von neuen Geräte bis zu einer 10K-Auflösung möglich machen soll.

Jetzt ansehen: 8K-Fernseher im Jahr 2019

LG hat seinem neuen 8K-Flaggschiff pünktlich zur IFA auch ein entsprechendes Preisschild verpasst. Für 29.999 Euro soll der 88 Zoll-OLED-TV voraussichtlich ab Ende Oktober verfügbar sein.

Sind OLED-Fernseher für dich derzeit eine Option oder wartest du noch, bis die Preise weiter fallen? Verrate uns deine Meinung in den Kommentaren.

Weiterführende Links:
» 8K Association legt Spezifikationen für 8K-Fernseher fest
» Ultra HD – Die besten Quellen für 4K-Inhalte
» LED, QLED oder OLED – Welcher TV ist der richtige für dich?

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.