Startseite News LG: OLED-Displays mit Edge-Abrundung in der Mache?

LG: OLED-Displays mit Edge-Abrundung in der Mache?

Bei Smartphones sind nach hinten abgerundete Displays schon länger in Mode. Möglicherweise könnte LG diese sogenannten Edge-Displays bald auch bei Fernsehern etablieren.
Quelle: LG

Seitdem der Trend zu Curved-Displays bei Fernsehern in den vergangenen Jahren stark abgenommen hat, sind TV-Geräte praktisch immer flach. Möglicherweise bringt LG bei seinen künftigen OLED-Fernsehern aber wieder dezente Kurven ins Spiel.

In den USA hat der koreanische Hersteller nämlich ein Patent für Displays mit nach hinten abgerundeten Ecken eingereicht. Demnach könnten die vor allem bei High-End-Smartphones wie dem Samsung Galaxy S10+ beliebten Edge-Displays künftig auch im Wohnzimmer Einzug halten.

LG: Sechs Varianten für gebogene Displays

Dem niederländischen Technikmagazin LetsGoDigital liegen Skizzen vor, die LG-Displays mit abgerundeten Ecken zeigen. Die verschiedenen Varianten zeigen sowohl nach hinten als auch seitwärts vom TV-Rahmen abgerundete Displays.

Erste Skizzen zeigen insgesamt sechs Varianten der abgerundeten LG-Displays. | Bild: LG/LetsGoDigital

Laut LetsGoDigital hat LG Electronics die Geschmacksmuster bereits Ende 2017 beim US-Patent- und Markenamt USPTO eingereicht. Im Oktober 2019 wurden sie schließlich in der Datenbank der Weltorganisation für geistiges Eigentum (World Intellectual Property Office) veröffentlicht.

Randloser Display-Eindruck möglich

Ähnlich wie bei Smartphones könnte LG mit den nach hinten gebogenen OLED-Displays den Eindruck eines randlosen Fernsehers verstärken. Die flexiblen Eigenschaften moderner OLED-Displays könnten dabei eine entscheidende Rolle spielen.

Ob und wann LG wirklich TV-Displays mit nach hinten gebogenen Displayrändern auf den Markt bringt, ist indes offen. Längst nicht alle Patente schaffen bekanntlich den Sprung vom Papier in die Wirklichkeit. Der Eintrag in der WIPO-Datenbank legt aber zumindest nahe, dass LG das Thema durchaus noch verfolgt. Das Unternehmen experimentiert zudem schon länger mit verschiedenen Varianten biegbarer OLED-Displays.

Ein prominentes Beispiel dafür ist der LG OLED TV R. Dieses TV-Modell ist dazu in der Lage, bei Nichtbenutzung zusammenzurollen und damit praktisch aus dem Blickfeld der Nutzer zu verschwinden. Trotz diverser Messeauftritte ist dieser Fernseher aber ebenfalls noch nicht marktreif.

Was meinst du: Sind nach hinten abgerundete Display-Ränder ein Segen für Freunde randloser Fernseher? Oder hältst du die Technik für obsolet? Verrate es uns in den Kommentaren!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.