Startseite Heimkino Beamer BenQ TK810: Neuer WLAN-Beamer mit 4K-UHD-Auflösung

BenQ TK810: Neuer WLAN-Beamer mit 4K-UHD-Auflösung

BenQ hat mit dem TK810 einen lichtstarken 4K-UHD-Beamer vorgestellt. Mit WLAN und Apps verspricht er Vielseitigkeit.
BenQ TK810 Bild: BenQ

BenQ gibt im Beamer-Segment Vollgas: Nur wenige Tage nach der Vorstellung des DLP-Beamer TK850 legen die Taiwaner mit dem TK810 einen weiteren Beamer mit 4K-UHD-Auflösung nach.

Der BenQ TK810 unterscheidet sich dabei in einigen interessanten Aspekten vom teureren TK850. So bietet der günstigere Beamer eine WLAN-Funktion sowie einen App Store für diverse Streaming-Apps. Im Gegenzug fällt die Abdeckung des Farbraums Rec.709 beim TK810 mit 92 Prozent geringer aus als beim TK810 (98 Prozent).

BenQ TK810: Tageslichttauglicher Beamer

Dank seiner maximalen Helligkeit von 3.200 ANSI Lumen und einer speziellen Umgebungslichtkompensation mit dem Namen LumiExpert verspricht der BenQ TK810 auch bei Tageslicht überzeugende Darstellungsergebnisse.

Ruckelnde Bilder will der Beamer durch die Kombination aus MEMC (Motion Estimation Motion Correction) und BenQs eigener CinemaMaster Video+ Frame-Interpolation korrigieren.

Jetzt ansehen: HIFI.DE-Awards: Die besten Beamer von 1000 bis 1500 Euro

Auch der vom TK850 bekannte Sports Mode kann optional hinzugeschaltet werden. Damit sollen Sportübertragungen sowohl farblich als auch bei der Bewegungsschärfe sauber auf der Leinwand erstrahlen.

Neben der 4K-UHD-Projektionsauflösung unterstützt der BenQ TK850 auch die beiden HDR-Standards HDR10 und HLG.

WLAN-Streaming und Aptoide App Store

Für den Anschluss externer Geräte stehen zwei HDMI-2.0-Ports mit Unterstützung für den Kopierschutz HDCP2.2 zur Verfügung. Außerdem bietet der BenQ TK850 einen USB-Port für die Wiedergabe lokaler Medien.

BenQ TK810 Aptoide
Der Android-App-Store Aptoide sorgt beim neuen BenQ-Beamer für die App-Unterstüztung. | Bild: BenQ

Dank des WLAN-Moduls ist laut BenQ auch das Medienstreaming eine Stärke des neuen Beamers. Einen eher ungewöhnlichen Weg beschreitet BenQ bei der Integration von Apps. Anstelle des Google Play Stores ist der alternative Android-Downloadstore Aptoide im TK810 integriert. Dieser bietet Zugriff auf eine Reihe von Streaming-Apps. Zusätzlich erlaubt es die App Smart Control, Inhalte von einem Android- oder iOS-Gerät auf den Beamer zu übertragen.

Der BenQ TK810 ist ab sofort verfügbar. Als unverbindliche Preisempfehlung für den 4K-UHD-Beamer nennt BenQ 1.249 Euro. Er ist damit günstiger zu haben als der nicht netzwerkfähige TK850, der dafür über eine aufwändigere Optik verfügt und eher für Filmgenuss im Heimkino konzipiert ist.

Wäre der BenQ TK810 eine Option für dein Beamer-Kino zuhause? Teile deine Meinung in den Kommentaren unter der News!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.