Startseite News TCL zeigt Fernseher mit Mini-LED auf der CES

TCL zeigt Fernseher mit Mini-LED auf der CES

TCL kündigt die nächste Stufe seiner Mini-LED-Technologie für TV-Displays an. Können die Mini-LEDs den OLED-Panels demnächst den Rang ablaufen?
TCL Mini-LED CES 2020 Bild: TCL

Mit der Mini-LED-Technik „Vidrian“ von TCL sollen TVs bald besonders brillante Bilder liefern. Auf der CES 2020 stellte TCL präsentierte die nächste Generation seiner Mini-LED-Technologie für Fernseher vor. Es geht dabei um innovative LED-Hintergrundbeleuchtung für LCD-Panels. Denn TCLs „Vidrian“ verwendet als erstes LED-Backlight Zehntausende von Mini-LEDs der Mikro-Meter-Klasse. Die winzigen LEDs sind dabei direkt in ein kristallklares Glassubstrat eingelassen. Hinzu kommt eine spezielle Halbleiterschaltung, die laut TCL mit der transparenten Scheibe verbunden ist. Sie soll die Helligkeit der einzelnen Mini-LEDs präzise regeln.

TCL MINI-LED-Technik
Die Mini-LED-Technik „Vidrian“ von TCL verbindet Halbleiter- und LED-Technik auf neue Art miteinander | Bild: TCL

Anders als bei OLED-Displays (oder Samsungs Micro-LED) handelt es sich bei Mini-LED nämlich nicht um selbstleuchtende Pixel. Bei Mini-LED-Bildschirmen wird es sich vielmehr LED-LCDs handeln. Und die sollen konventionelle LCD-Bildschirme in Kontrast, Helligkeit und Brillanz übertreffen. Somit ist Mini-LED in den Startlöchern, um OLED-TVs ernsthaft Konkurrenz zu machen. Es ist zudem wahrscheinlich, dass Mini-LED schneller und preiswerter auf den Consumer-Markt kommt als beispielsweise Dual-Cell-LCD oder Micro-LED.

Vorteile der Mini-LED-Technik von TCL

Mit der TCL Mini-LED-Technologie  für Fernseher sollen sich einzelne Bildbereiche noch genauer als bisher ausleuchten lassen. Damit verspricht die TCL-Mini-LED-Technik besonders hohen Kontrast und brillante Leuchtkraft. Bei großformatigen Bildschirmen soll die neuartige LED-Hinterleuchtung mit den großformatigen 8K-LCD Panels von TCL kombiniert werden. Auf der CES in Las Vegas hat TCL Mini-LED-Displays in 65 Zoll, 75 Zoll und größer angekündigt. Mindestens genauso interessant ist die Ankündigung von TCL, neue QLED-Fernseher herauszubringen.

Die  riesige Anzahl von LEDs macht es möglich, wesentlich mehr kleine Zonen im Bild anzusteuern, als es bisher mit „Local Dimming“ gelang. Selbst erstklassige LCD- oder QLED-Fernseher mit LED-Backlights kamen bisher höchstens auf rund 500 LED-Dimming-Zonen. OLED-TVs verfügen hingegen über Bildschirme, bei denen jeder Bildpunkt selber Licht erzeugt. Über Jahre hinweg können diese jedoch in ihrer Leistung nachlassen. Die Mini-LED-Technik soll aber laut TCL mit stabiler, langanhaltender Leistung glänzen. Durch ihre hohe Spitzenhelligkeit soll sie dem Nutzer ein eindrucksvolles Erlebnis bei allen Lichtverhältnissen bieten.

Mini-LED-TVs sollen nach Hersteller-Informationen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Offen bleibt dabei zur Zeit, was die Geräte kosten werden.

 

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.