Startseite News Sonoro Orchestra: Kompakte Designlautsprecher mit Potenzial

Sonoro Orchestra: Kompakte Designlautsprecher mit Potenzial

Der Dirigent bekommt sein Orchester: Sonoro bietet mit den Orchestra zum ersten Mal externe Lautsprecher an. Sie sollen ideal zum Receiver Maestro aus gleichem Hause passen.
Sonor Orchestra und Maestro Bild: Sonoro

Sonoro stellt dem kürzlich mit dem Red Dot Award ausgezeichneten HiFi-Receiver Maestro die Designlautsprecher Orchestra zur Seite. Gemeinsam sollen sie das Design-Audiopaket aus dem Hause Sonoro bilden.

Mit Abmessungen von etwa 210 x 288 x 365 mm und einem Gewicht von rund 10 Kilogramm haben die Orchestra eine kompakte Größe und lassen sich gut unterbringen. Sie sind als Zwei-Wege-Bassreflex-Lautsprecher konstruiert. Für den Hochton ist ein Air-Motion-Transformer zuständig, der eine detailreiche, kristallklare Wiedergabe liefern soll. Im Tiefmitteltöner arbeitet ein starker Doppelmagnetantrieb. Trotz der überschaubaren Größe der Lautsprecher sorgt er in Zusammenarbeit mit der sorgfältig abgestimmten Frequenzweiche für den kräftigen Bass. Auch größere Räume sollen die Orchestra so beschallen können. Ihren Frequenzbereich gibt Sonoro mit 44 Hz–28 kHz an.

Sonoro Orchestra in Schwarz
Sowohl in Schwarz als auch in Weiß sehen die Sonoro Orchestra edel aus. | Bild: Sonoro

Als Spielpartner eines für sein Design ausgezeichneten Receivers müssen natürlich auch die Äußerlichkeiten stimmen. Das Gehäuse aus hochdichter Faserplatte (HDF) ist zunächst schwingungsarm und sorgt für die Minimierung unerwünschter Resonanzen. Handgeschliffen, mit Aluminium-Details und dem Klavierlackfinish stimmt außerdem auch die Optik.

Bei den Farben für die Sonoro Orchestra kannst du zwischen Schwarz und Weiß wählen. Damit lassen sie sich in so ziemlich jeden Einrichtungsstil integrieren.

Auch mit anderen Geräten zusammen als dem hauseigenen Receiver machen die Sonoro Orchestra eine gute Figur. Über hochwertige Schraubanschlüsse nehmen sie Kontakt zum Quellgerät auf.

Auf einen Aspekt weist Marcell Faller, Gründer und Geschäftsführer von Sonoro, noch besonders hin. „Natürlich haben wir auch bei der Entwicklung von Orchestra auf unsere deutsche Ingenieurskunst gesetzt“, betont er.

Preise und Verfügbarkeit:

Im Fachhandel und im Onlineshop auf sonoro.de werden die Orchestra ab Juni für 999 Euro angeboten. Bei den Sonoro-Premium-Partnern können sie bereits Probe gehört werden.

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.