Startseite News Polk Signa S3: Soundbar mit Wireless Subwoofer und Chromecast

Polk Signa S3: Soundbar mit Wireless Subwoofer und Chromecast

Mit der Signa S3 stellte der Soundspezialist Polk Audio eine neue Generation seiner TV-Soundbars mit kabellosem Subwoofer vor. Wir sagen dir, was sie kostet und wann sie im Handel erhältlich ist.
Pulk Audio Signa S3 TV-Soundbar

Der amerikanische Audiospezialist Polk Audio hat eine neue Soundbar vorgestellt. Die Signa S3 will nicht nur den Klang der hauseigenen Serie auf ein neues Level heben, sondern bringt auch einiges an technischen Feinheiten mit. Ins Auge sticht hier vor allem die verbaute Chromecast-Unterstützung. Was die neu vorgestellte Soundbar kann und was sei kostet, erfährst du hier bei uns.

Polk Audio Signa S3: Schmales Design mit vielen Funktionen

Die Signa S3 bietet mit zwei Hoch- und zwei Mitteltönern insgesamt vier Treiber. Der Klangriegel selbst misst rund 5,6 Zentimeter in der Höhe und 90 Zentimeter in der Breite. Ein separater und kabelloser Subwoofer ist im Paket enthalten und soll für eine tiefe Basswiedergabe sorgen.

Laut Hersteller ist ein Dolby Digital 5.1-Decoder integriert und liefert realistischen Heimkino-Sound. Darüber hinaus bietet die Signa S3 einen sogenannten „Built-in“ Chromecast, womit sich z.B. auch Inhalte von den meisten relevanten Musik Streaming-Diensten zur Soundbar über WLAN streamen lassen.

Integriert ist außerdem Unterstützung für den Google Assistant, sodass Songs per Sprachbefehl über ein Google Home Gerät oder die Google Home App in die Warteschlange gestellt und wiedergegeben werden können. Die Soundbar lässt sich auch mit anderen Chromecast kompatiblen Geräten gruppieren, um bei Partys oder auch im Alltag Musik im ganzen Haus abzuspielen.

Als zusätzliches Highlight gibt der Hersteller die patentierte VoiceAdjust-Technologie an. Sie passt die Lautstärke der Stimmen bei Filmen, TV-Shows und Sportübertragungen an. Zusätzlichen Bedienkomfort soll die Steuerung der Lautstärke per CEC-TV-Gerät liefern. Damit sind die meisten TVs von Herstellern wie Samsung, LG, Sony & Co.  in der Lage, die Soundbar über die TV-Fernbedienung zu steuern.

Zudem stehen dir mit „Movie“, „Music“ und „Night“ drei voreingestellte Klangprofile zur Auswahl, um den Klang der Signa S3 samt Subwoofer schnell optimieren zu können. Dem Lieferumfang liegen darüberhinaus ein Kabel für den optischen Anschluss und für HDMI bei.

Jetzt ansehen: HIFI.DE-Awards: Die besten Soundbars bis 400 Euro

Die neue Polk Signa S3 ist ab Juni im Fachhandel erhältlich und wird mit einer UVP von 279 Euro angegeben. Die beiden älteren Soundbars der Signa Serie, die Signa Solo (179 Euro UVP) und Signa S2 mit kabellosem Subwoofer (249 Euro UVP) bleiben weiterhin erhältlich.

Was hältst du von der neuen Polk Signa S3 Soundbar? Verrate uns deine Meinung unten in den Kommentaren.

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.