Startseite News Harmony OS: Huawei mit eigenem Betriebssystem

Harmony OS: Huawei mit eigenem Betriebssystem

Das neue Betriebssystem soll Android ebenbürtig sein. Huawei wird in den USA wegen angeblicher Spionage als gefährlich eingestuft. Dadurch könnte Huawei den Zugang zu Android verlieren. Mit dem eigenen System will der Konzern unabhängiger werden.
1
Quelle: Quelle: Huawei

Das eigens entwickelte Betriebssystem des chinesischen Smartphone-Herstellers Huawei ist nach eigenen Angaben schon jetzt bereit, auf Huawei-Geräten Googles Android zu ersetzen. Das neue Betriebssystem hört auf den Namen Harmony OS und soll wie Android quelloffen und allgemein zugänglich sein.

Huawei von USA als gefährlich eingestuft

Huawei könnte den Zugang zum Android-Betriebssystem verlieren, auf dessen Basis bisher die Geräte des chinesischen Smartphone-Riesen laufen. Der US-amerikanische Präsident Donald Trump hatte gegenüber dem chinesischen Konzern den Verdacht der Spionage-Technik geäußert. Vertreter des Unternehmens weisen diese Vorwürfe zurück. Vielerseits haben amerikanische Unternehmen nun nach und nach die Zusammenarbeit mit Huawei eingeschränkt oder gar eingestellt.

Mit Harmony OS will das Unternehmen aus Shenzhen eine vollwertige Alternative zu Android entwickelt haben. Noch dieses Jahr soll das neue System auf den Markt kommen. Huawei plane jedoch, vorerst noch auf Android zu zählen, um das Ökosystem aus Apps und anderen Diensten nicht aufzuspalten, sagte Huawei-Manager Richard Yu.

Das neue Betriebssystem soll laut Huawei noch in diesem Jahr veröffentlicht werden. Nach den Anschuldigungen durch die USA gegenüber dem chinesischen Konzern hat sich vielerseits ein gewisser Patriotismus in der Technikwelt etabliert. China ist der größte Smartphone-Markt der Welt. Bei einer Umstellung auf das hauseigene Betriebssystem, würde sich Huawei also stark vom amerikanischen Google unabhängig machen können.

Betriebssystem in Zukunft auf Open-Source Basis

Laut Huawei ist das neue Harmony OS ein flexibles Microkernel-System. So kann das Betriebssystem laut Richard Yu auf Handys als Android-Alternative genutzt werden. Entwickler können mit Programmiersprachen wie Java, C/C++ und Kotlin für Harmony OS kompilieren, so XDA Developers.

Ein Software Development Kit soll dabei helfen, die Entwicklung von Apps für Geräte zu vereinfachen. Zukünftig soll das neue Harmony OS zu einem Open-Source-Programm werden. Wann das neue System erscheinen wird und wie es aussehen wird ist bisher noch nicht bekanntgegeben worden. Aktuell dauert jedoch noch bis zum 11. August die Huawei Developer Conference im chinesischen Dogguan an, sodass noch in den nächsten Tagen neue Informationen an die Öffentlichkeit gelangen könnten.

Ist das geplante Harmony OS für dich interessant? Besitzt du sogar ein Huawei-Smartphone? Teile deine Meinung zu dem Thema gerne in den Kommentaren!

Weiterführende Links:
» OnePlus: Erster Fernseher der Smartphone-Macher ist in Sicht
» Sonos lädt zu eigenem Event in Berlin
» Zur Homepage zur neuen Huawei Developer Conference

1 Kommentar

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.