Startseite News Denon stellt zwei neue Premium-Soundbars vor

Denon stellt zwei neue Premium-Soundbars vor

Der Markt für Soundbars wird auch für Denon immer wichtiger. Mit den Modellen DHT-S516H und DHT-S716H präsentieren Japaner nun zwei neue Klangleisten.
Denon_DHT_S716H_Lifestyle_201 Quelle: Denon DHT-S716 | Bild: Denon

Nach der vergleichsweise günstigen Soundbar DHT-S316 zielt Denon mit den beiden Neuzugängen DHT-S516H und DHT-S716H eher auf den gehobenen Markt ab. Beim teureren Modell sorgt zudem der neue Subwoofer Denon DSW-1H für tiefere Töne.

Die Soundbars treten in die Fußstapfen der Vorgängermodelle HEOS Bar und HEOS HomeCinema HS2. Wie diese unterstützen auch die neuen Soundbars die HEOS Musikstreaming- und Sprachsteuerungs-Technologien von Denon.

Die Denon-Soundbars im Detail

Die Denon DHT-S516H steckt in einem mit 7,3 Zentimetern Höhe besonders flachen Gehäuse, soll aber dennoch für Kino-Feeling sorgen. Dazu unterstützt Sie die Surround-Standards Dolby Digital, Dolby Digital Plus und DTS.

Der zuschaltbare Denon Dialogue Enhancer soll zudem dafür sorgen, dass Dialoge in Serien und Filmen besser zur Geltung kommen. Verbunden werden kann die Soundbar über zwei HDMI-Ports, von denen einer auch ARC-tauglich ist. Die Soundbar kommt mit einem kabellosen Subwoofer und wechselt für 699 Euro den Besitzer.

Jetzt ansehen: Die neuen Denon-Soundbars

Die mit 899 Euro teurere Denon DHT-S716H bietet zusätzlich Dolby-TrueHD und DTS-HD-Master-Audio-Dekodierung. Dadurch soll die Klangleiste echten Raumklang ins Wohnzimmer holen. Mit vier HDMI-Eingängen ist die DHT-S716H zudem anschlussfreudiger als das günstige Modell.

Vor allem in Kombination mit dem ebenfalls neu vorgestellten Subwoofer DSW-1H (Kostenpunkt: 699 Euro) verspricht Denon für die DHT-S716H einen besonders satten Sound. Auf Wunsch ist es sogar möglich, Soundbar und Subwoofer mit HEOS-kompatiblen Lautsprechern in ein echtes 5.1-System zu kombinieren.

Streaming und Assistenten an Bord

Wie es sich für moderne Soundsysteme gehört hat Denon auch diverse Möglichkeiten zur drahtlosen Musikwiedergabe integriert. So sind beide Soundbars Blueooth-fähig, außerdem ist in Kombination mit anderen HEOS-Boxen Multiroom-Streaming möglich.

Über HEOS Built-in streamen die Soundbars zudem Musik von Diensten, wie Amazon Music, Spotify (Premium und Free), Deezer, TIDAL, TuneIn Internet Radio und anderen. Auch die beiden Sprachassistenten Google Assistant und Amazon Alexa lassen sich über die Klangleisten nutzen, Apple-Fans dürfen sich zudem über die Unterstüzung von AirPlay 2 freuen.

Sprechen dich die beiden neuen Soundbars von Denon an? Verrate und deine Meinung dazu in den Kommentaren!

Weiterführende Links:
» Denon AVR-X3600H: 9.2-AV-Receiver mit IMAX Enhanced vorgestellt
» Neue Denon S-Serie vorgestellt
» Zur Website von Denon

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.