Startseite News Beovision Harmony: Bang & Olufsen und LG bringen 65-Zoll-TV mit Faltlautsprechern

Beovision Harmony: Bang & Olufsen und LG bringen 65-Zoll-TV mit Faltlautsprechern

Die Premium-TV-Serie Beovision Harmony von Bang & Olufsen und LG bekommt kleineren Zuwachs. Erstmals ist der Fernseher mit Faltlautsprechern auch in 65 Zoll zu haben.
Quelle: LG

Schon im April 2019 haben LG und Bang & Olufsen mit dem Beovision Harmony einen Premium-Fernseher mit durchaus interessanten Design-Elementen auf den Markt gebracht. Neben der Kombination aus Holz- und Aluminiumelementen sind vor allem die faltbaren Lautsprecher auffällig.

Nun bringen die beiden Konzerne eine kleinere Variante des Beovision Harmony auf den Markt. Ein Schnäppchen ist aber auch diese kompaktere Version des Design-Fernsehers nicht.

Beovision Harmony mit 65-Zoll-OLED-Display

Die ursprüngliche Version des Beovision Harmony beherbergte ein 4K-OLED-Panel mit einem Durchmesser von 77 Zoll (circa 195 Zentimeter). Die nun präsentierte kleinere Version setzt hingegen auf ein kompakteres 65-Zoll-Display (165 Zentimeter).

Das Designkonzept hat die kleinere Version eins zu eins von seinem größeren Verwandten übernommen. Auffallend sind dabei vor allem die in Holz gefassten Lautsprecher.

Das von Bang & Olufsen entwickelte Soundsystem verdeckt im ausgeschalteten Zustand den größten Teil des TV-Displays. Wird der Fernseher eingeschaltet, falten sich die beiden Boxen auseinander und platzieren sich seitlich des Displays. In einem YouTube-Video zeigt Bang & Olufsen, wie der Faltvorgang der integrierten Boxen in der Praxis vonstatten geht.

Neben dem optischen Hingucker soll der Beovsion Harmony natürlich auch mit seinem Klang überzeugen. Das 3-Kanal-Stereosystem wird von sechs Klasse-D-Verstärkern befeuert, die Filme, Serien und natürlich Musik kraftvoll inszenieren sollen.

Jetzt ansehen: Die besten 4K-Fernseher aus 2019

Die Musikwiedergabe über Streaming-Dienste, AirPlay 2, Chromecast oder Bluetooth funktioniert auch im eingeklappten Zustand der Boxen. Im Audiomodus werden dann Informationen wie das Radioprogramm und Angaben zum Interpreten auf dem Teil des Bildschirms angezeigt, der hinter den Frontblenden sichtbar ist.

Typische LG-TV-Eigenschaften

Sieht man von seinem durchaus interessanten Äußeren ab, findet sich im Beovision Harmony ein typischer OLED-Fernseher von LG. Dieser ist mit dem aktuellen Smart-TV-Betriebssystem webOS 4.5 ausgestattet, das auch bei LGs restlichen TV-Modellen zum Einsatz kommt.

Darüber bekommt der Beovision Harmony Zugriff auf ein recht breites Angebot von Apps, darunter natürlich die wichtigsten Streaming-Dienste für Video- und Audiocontent.

Die Lautsprecher des Beovision Harmony falten sich je nach Nutzungsszenario zusammen oder auseinander. | Bild: LG

Wie alle aktuellen LG-Fernseher unterstützt der Beovision Harmony zudem die Darstellung von Videomaterial in den HDR-Standards HDR10, HLG und Dolby Vision. Das alternative Format HDR10+ findet sich LG-typisch nicht im Datenblatt.

Dass LG und B&O mit der Beovision-Harmony-Serie nicht auf den Massenmarkt abzielen, lässt sich nicht nur am exklusiven Design der OLED-Fernseher ablesen. Wer plant, sein Wohnzimmer mit dem Beovision Harmony auszustatten, muss recht tief in die Tasche greifen: Als Preisempfehlung für die 65-Zoll-Variante nennt LG stolze 13.500 Euro. Alternativ zur Holzoptik kann der Beovsion Harmony mit einem dezenteren, grauen Stoffbezug gekauft werden.

Wäre ein Edelfernseher wie der Beovision Harmony für dich so viel Geld wert? Verrate uns deine Meinung zum Designerstück in den Kommentaren!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.