Startseite Lautsprecher Symfonisk: Lautsprecher von Sonos & IKEA ab jetzt erhältlich

Symfonisk: Lautsprecher von Sonos & IKEA ab jetzt erhältlich

Es ist Bilderrahmen und Lautsprecher. IKEAs Symfonisk ist ab heute erhältlich, und wir haben die Infos!
Symfonisk Rahmen an der Wand Bild: IKEA

Im Juni 2021 wurde die neue Kooperation von Sonos und IKEA vorgestellt. Symfonisk ist ein Hybrid aus Bilderrahmen und Lautsprecher. Es ist jetzt das dritte mal, dass der schwedische Möbelbauer und die US-amerikanische Audio-Schmiede gemeinsame Sache machen, um Lautsprecher mit Möbelstücken zu kombinieren. Der klingende Bilderrahmen Symfonisk ist ab heute bei IKEA erhältlich. Hier sind die Infos zu den Preisen und Rahmen.

Symfonisk: Lautsprecher im Bild

Die Geschichte der Kooperation zwischen IKEA und Sonos begann im Jahr 2019. Beide Hersteller brachten erstmals Symfonisk-Lautsprecher in Gestalt eines Bücherregals sowie einer Tischlampe. Im Jahr 2021 ist es ein Bilderrahmen mit austauschbaren Motiven, der an die Wand gehängt werden kann. Mit seinen 6 Zentimetern Tiefe, 41 Zentimetern Breite und einer Höhe von 57 Zentimetern dürfte der Symfonisk als Klangkörper an der Wand kaum auffallen. Allerhöchstens am Stromkabel lässt sich Technik unter den Kunstmotiven ausmachen.

Symfonisk Bilderrahmen mit WLAN und Multiroom-Funktion

Mehr als das Stromkabel braucht der neue Symfonisk nicht, um die nächste Playlist abzuspielen. Wie auch bei anderen Sonos-Modellen üblich, verbindet sich der Speaker mit dem heimischen WLAN-Netzwerk. Laut IKEA soll sich das System sogar optional um weitere Sonos- und Symfonisk-Lautsprecher erweitern lassen, etwa um zwei Stereolautsprecher oder ein Multiroom-System in mehreren Räumen in die Wohnung zu zaubern.

Zudem lässt sich der Speaker auch als Hintergrund-Lautsprecher im Heimkino-Setup einrichten. Wer ein iOS-Gerät besitzt, passt den Symfonisk dank Trueplay-Funktion an die Gegebenheiten des Raums an.

Symfonisk Rahmen Auswahl
Zum Start wird es diverse Bildmotive für den Symfonisk-Rahmen geben.

Lautsprecher mit austauschbaren Bildern

Dabei ist das Bild nicht der eigentliche Lautsprecher. Die Audio-Technik versteckt sich unter dem leinwandartigen Druck, wo sich zwei Lautsprecher, ein Mitteltieftöner und ein Hochtöner befinden. Die aufsteckbaren Bilder wird es nur bei IKEA für jeweils 30 Euro geben.

Den Symfonisk-Rahmen musst du übrigens nicht an die Wand hängen. Wenn du magst, stellst du ihn problemlos auf dein Regal oder den Boden. Der Verkaufsstart ist für den 15. Juli 2021 angesetzt. Dann soll der Lautsprecher für 179 Euro über den Ladentisch gehen.

Was hältst du von dem Konzept, Technik in Möbeln zu tarnen? Und wie findest du speziell den Symfonisk-Rahmen? Wir würden uns freuen, deine Meinung in den Kommentaren zu lesen. 

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.