Startseite News TV-Markt: TCL erreicht größeren US-Marktanteil als Samsung

TV-Markt: TCL erreicht größeren US-Marktanteil als Samsung

Der chinesische Hersteller TCL hat im ersten Quartal 2019 mehr TV-Geräte in die USA verschifft, als der eigentliche Marktführer Samsung. Woran liegt das?

Während Hersteller wie Samsung den TV-Markt dominieren, gehört TCL zu den Unternehmen, die in den vergangenen Jahren zweifelsohne am schnellsten gewachsen sind. Und in den letzten Monaten hat der chinesische Hersteller mit den günstigen Preisen sogar die meisten TV-Geräte in die USA verschifft.

1. Quartal 2019: TV-Hersteller TCL erobert US-Markt

Zum ersten Mal in der Geschichte hat sich TCL (The Creative Live) an die Spitze des US-amerikanischen TV-Markts gesetzt. Wie das Marktforschungsunternehmen IHS Markit berichtet, hat der chinesische Elektronikkonzern im ersten Quartal 2019 gleich mehrere starke Konkurrenten hinter sich gelassen, darunter den Marktführer aus Südkorea, Samsung.

Die Grafik verdeutlicht, wie viele TV-Geräte die US-Marktführer im ersten Quartal 2019 anteilig ausgeliefert haben. | Bild: IHS Markit

Mit 9,3 Millionen ausgelieferten Geräten hat TCL in besagtem Zeitraum demnach ganze 26,2 Prozent des TV-Markts für sich beansprucht – eine Steigerung von knapp zehn Prozent im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres. Samsungs Marktanteil ist derweil von 28 auf 21,8 Prozent gefallen. Auf Platz drei folgt das US-Unternehmen Vizio, das ebenfalls ein kleines Minus zu verbuchen hat.

Samsung bleibt weiterhin Umsatzkönig

Zwar hat TCL im ersten Jahresquartal die meisten Geräte in die USA ausgeliefert, umsatzführend bleibt mit einem Marktanteil von 36,9 Prozent jedoch auch weiterhin – und mit großem Vorsprung – Samsung. Der Grund: Während TCL etwa vermehrt kleinere und günstigere Fernseher in großer Stückzahl ausliefert, behält Samsung seinen Fokus auf größere TV-Geräte und höhere Preispunkte bei.

Diese Grafik zeigt den Umsatzanteil der beteiligten TV-Hersteller auf dem US-Markt in besagtem Zeitraum. | Bild: IHS Markit

Für sich genommen sind die aktuellen Zahlen nur Momentaufnahmen des US-Markts und damit auf lange Sicht nicht übermäßig aussagekräftig. Doch spiegeln sie den Marktforschern zufolge den aktuellen Konfrontationskurs der US-Regierung auf dem Weltmarkt wieder. Paul Gagnon von IHS Markit erklärt:

Im Lichte wachsender Sorgen über Tarife, die aus dem Handelsdisput der USA und China hervorgehen könnten, haben TCL und andere TV-Hersteller, die von einer Produktion in China abhängen, ihr Transportaufkommen drastisch angehoben. […] Weil die Margen für Fernseher relativ gering sind, würden etwaige Tariferhöhngen eine große Auswirkung auf die Verkäufe haben.

Was sagst du zu der stärkeren Marktpräsenz von TCL? Konntest du bereits Erfahrungen mit Produkten des chinesischen Herstellers sammeln? Teile deine Meinung mit uns in den Kommentaren!

Weiterführende Links:
» Datum für Amazon Prime-Day geleakt?
» LG 88Z9: LG veröffentlicht ersten OLED-TV mit 8K
» Die beliebtesten Produkte der HIFI.DE Nutzer im Mai 2019

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.