Startseite Was bedeutet die Microsoft-Übernahme von Activision Blizzard?

Was bedeutet die Microsoft-Übernahme von Activision Blizzard?

Microsoft kauft Activision Blizzard für 69 Milliarden US-Dollar. Diese Nachricht hat in den letzten zwei Tagen die News-Feeds dominiert. Doch was bedeutet die Übernahme für die Sony PlayStation?
Xbox Game Pass Activision Blizzard Bild: Microsoft

Erscheinen die Spiele der Franchises Call of Duty, Overwatch, Diablo und World of Warcraft bald nur noch auf Microsoft-Konsolen und dem PC? Diese Frage stellen sich Gamer, seit die geplante Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft publik wurde. Die Sony-Aktie ist nach dieser Nachricht bereits kräftig eingebrochen – zeitweise um 13 Prozent. Die Lage ist aber bei Weitem nicht so dramatisch, wie sie auf den ersten Blick scheint, denn:

Es ist noch lange nicht so weit

Bislang hat Microsoft lediglich die „geplante“ Übernahme bestätigt. Es wird also noch fleißig verhandelt, der Deal wird frühestens 2023 finalisiert. So lange die Tinte nicht trocken ist, bleibt alles so, wie es jetzt ist. Die PlayStation wird also weiterhin genauso supportet wie die Xbox. Das obligatorische Call of Duty für 2022 wird ebenso für die PlayStation erscheinen wie Erweiterungen, DLCs und Patches für die aktuellen Games.

Die Spiele-Verträge sind gemacht

Doch wie sieht es mit Games aus, die nach 2022 erscheinen? Auch hier ist die Lage für Sony noch nicht so drastisch. Call of Duty und Diablo etwa sind viel zu große Marken. Microsoft würde ein Großteil der Einnahmen wegbrechen, wenn sie die Reihen Xbox-exklusiv machen würden. Auch Overwatch 2 ist bereits für Xbox, PlayStation und Nintendo Switch bestätigt – die Verträge sind gemacht, und Microsoft wird sie einhalten. Hierzu hat sich Sony auch schon im Wall Street Journal geäußert: “Wir erwarten, dass Microsoft sich an vertragliche Vereinbarungen hält und weiterhin sicherstellt, dass Activision-Spiele plattformübergreifend sind.”

Am Xbox Game Pass kommt ihr trotzdem nicht mehr vorbei

Unabhängig davon, welche Games in Zukunft auch für die PlayStation erscheinen: Der Xbox Game Pass wird nicht gerade an Wert verlieren. Ihr könnt fest davon ausgehen, dass nach der Microsoft-Übernahme alle Games von Activision Blizzard von Tag eins an auf den Game Pass kommen werden. Damit könnt ihr Call of Duty, Diablo und Overwatch einfach so ohne weitere Kosten spielen oder nur ausprobieren. Wer eine Xbox hat, muss sich dann einfach den Game Pass holen. Und auch alle anderen sollten dann zumindest über eine Xbox und den Game Pass nachdenken.

Gab es für dich in den letzten zwei Tagen noch andere Themen? Welche Spiele würdest du auf der PlayStation am meisten vermissen? Teile deine Meinung jetzt mit der Community!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.