Startseite News Plex startet kostenlosen Streaming-Service

Plex startet kostenlosen Streaming-Service

Die Medien-App Plex erweitert ihre Funktionen um einen Streaming-Dienst für Filme und Serien. Der Clou: Die Inhalte stehen kostenlos zur Verfügung.
Quelle: Plex

Plex diente bislang vornehmlich dazu, die persönliche Mediensammlung auf beliebig viele Geräte zu streamen. Dazu richtet man sich einen so genannten Plex-Server ein, der die Sortierung, Konvertierung und Übertragung an Client-Geräte übernimmt, darunter etwa Smartphones und Tablets.

Nun wollen die Plex-Macher den nächsten Schritt in Sachen Content-Verfügbarkeit gehen. Ab sofort wird die Plex-Datenbank nämlich um eine Reihe von Filmen und Serien ergänzt. Diese dürfen Plex-Nutzer gratis auf ihre Geräte streamen.

Plex: Werbefinanzierter Streaming-Dienst

Da im Leben bekanntlich nichts umsonst ist, wird der Streaming-Dienst von Plex über Werbung finanziert. Einem Blogeintrag auf der Plex-Webseite zufolge sollen diese Werbeeinblendungen aber zurückhaltend eingesetzt werden.

Im Gegenzug verspricht Plex das derzeit größte Gratis-Angebot eines Streaming-Dienstleiters weltweit. Der neue Service ist ab sofort in über 200 Ländern nutzbar. Ein unschöner Beigeschmack dieser breiten Verfügbarkeit ist allerdings, dass längst nicht alle Plex-Inhalte auch überall gesehen werden können.

Jetzt ansehen: Amazon Prime und Netflix-Highlights der vergangenen Wochen und Monate

Ähnlich wie auch bei kostenpflichtigen Konkurrenten wie Netflix, sind die Plex-Inhalte teilweise durch Lizenzen an bestimmte Regionen gebunden. Plex möchte aber in Zukunft dafür sorgen, dass ein Großteil der verfügbaren Filme und Serien weltweit zur Verfügung steht.

Plex-Konto als Voraussetzung

Zum Start ist der Großteil der Streaming-Inhalte auf englischsprachige Tonspuren beschränkt. Untertitel stehen dabei nur in wenigen Fällen zur Verfügung. Wer sich daran nicht stört, kann vor allem ältere Filme und Serien direkt über einen Plex-Client genießen.

Die im Aufenthaltsland verfügbaren Inhalte erscheinen im Bereich Movies & TV der Plex-App. Voraussetzung dafür ist, dass sich die Nutzer über ein Plex-Konto angemeldet haben. Dabei genügt auch ein kostenloses Benutzerkonto, das ohne Kreditkarte angelegt werden kann.

Gerade Freunde von Filmklassikern dürften zum Start des Plex-Streaming-Dienstes auf Ihre Kosten kommen – gute Englischkenntnisse vorausgesetzt. | Bild: Plex

Ob das Unternehmen für die Zukunft auch die Möglichkeit anbietet, die Werbung gegen eine monatliche Gebühr abzuschalten, ist derzeit noch offen. Denkbar wäre beispielsweise, dass Plex den Abonnenten seines Plex-Pass-Angebots die Werbung erspart. Das Abo bietet einige erweiterte Funktionen und ist ab rund 3,50 Euro im Monat zu haben.

Bist du Plex-User? Dann verrate uns doch in den Kommentaren, was du von dem kostenlosen Film- und Seriendienst hältst!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.