Startseite News Netflix bietet besseren Klang durch höhere Bitrate

Netflix bietet besseren Klang durch höhere Bitrate

Netflix will Abonnenten künftig bessere Klangqualität ermöglichen. An welche Bedingungen ist der Genuss von Dolby Atmos geknüpft?

Neben einem klaren Bild mit satten Farben ist ein starker Sound entscheidend für die Intensität einer Filmszene. Das gilt natürlich auch für die Inhalte der Streaming-Plattform Netflix. Durch eine höhere Bitrate will der Anbieter zukünftig für ein noch besseres Klangbild und somit intensiveres Streaming-Erlebnis bei überarbeitetem 5.1 Surround Sound bieten. Doch der Empfang eines solchen Klangs ist für den Abonnenten an bestimmte Bedingungen geknüpft.

Abo-Modell und Streaming-Gerät entscheidend

Wer seine Filme und Serien in verbesserter Audio-Qualität genießen möchte, muss das Premium-Abo abgeschlossen haben. Nur hier ist Dolby Atmos im Rahmen der Videoinhalte verfügbar und bietet die Möglichkeit, die volle Klangqualität zu empfangen. Doch neben dem Premium-Abo sind auch die verwendeten Endgeräte von entscheidender Bedeutung. Die müssen nämlich 5.1-Sound oder Dolby Atmos unterstützen.

Veränderung der Datenraten und Übertragung

Die Bitrate ist abhängig von Gerät und verfügbarer Bandbreite und variiert bei 5.1 von 192 Kbit/s bis zum bestmöglichen Wert 640 Kbit/s. Bei Dolby Atmos geht das Spektrum sogar von 448 Kbit/s bis hin zu 768 Kbit/s. Doch nicht nur die Erhöhung der Datenraten sorgt für besseren Ton.

Eine sogenannte adaptive Übertragung anstelle einer statischen soll der verbesserten Ton-Qualität den letzten Schliff geben. Sie unterteilt die Video- beziehungsweise Audio-Daten in mehrere sogenannte „Chunks“, also Segmente mit einigen Sekunden Spielzeit in verschiedenen Qualitätsstufen. In welcher dieser Stufen die Wiedergabe auf Netflix erfolgt, ist auch beim adaptiven Streaming abhängig von der Bandbreite.

 

Unterteilung der „Chunks“ in unterschiedliche Qualitätsstufen. | Bild: Netflix

Schon im Jahr 2010 hatte Netflix bereits an einer Unterstützung für 5.1 Surround Sound gearbeitet, bevor 2016 Dolby Atmos an den Start ging. Doch die Resultate entsprachen nicht dem, was vorgesehen war. Und obwohl sich die Tonqualität von Netflix-Inhalten nun verbessert hat, wird es wohl noch lange Zeit dauern, bis das amerikanische Unternehmen an die Audioqualität von Blu-ray oder Ultra HD Blu-ray Discs heranreichen kann.

Bist du schon in den Genuss der neuen Tonqualität auf Netflix gekommen? Teile deine Eindrücke mit uns in den Kommentaren!

Weiterführende Links:
» Weitere Themen rund um Netflix im HIFI-Forum
» Ultra HD – die besten Quellen für 4K-Inhalte
» Hier geht es zur Netflix-Startseite 

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.