Startseite Bestenlisten HiFi Komponenten Stereo Receiver Die besten Stereo-Receiver bis 500 Euro

Die besten Stereo-Receiver bis 500 Euro

Aktualisiert am 7.10.2020
Für satte Klänge in den eigenen vier Wänden ist ein Stereoverstärker beinahe unverzichtbar. Doch lässt sich manch ein Verstärker auch so einiges kosten. Allerdings gibt es auch Geräte, die bereits für weniger als 500 Euro erhältlich sind und dennoch mehr als geeignet für die heimische Anlage sind. Die Top 10 der HIFI.DE Awards stellen wir dir im Folgenden genauer vor.
  1. Denon
    PMA-800NE
    Die Goldmedaille nimmt der PMA-800NE von Denon mit nach Hause.
  2. NAD
    AMP 1
    Auf dem zweiten Treppchen landet der NAD AMP 1 mit edlem und minimalistischem Design.
  3. Cambridge Audio
    AXR100
    Der dritte Platz geht mit dem dritten Modell im Ranking an Cambridge Audios AXR100.
  4. Onkyo
    A-9130
    Der zweite Onkyo Verstärker im Ranking, der A-9130 landet auf dem vierten Platz.
  5. Pioneer
    A-40AE
    Die HIFI.DE User haben den A-40AE auf den fünften Platz gewählt.
  6. Teac
    AI-301DA-X
    Auf Platz 6 schafft es mit dem AI-301DA-X das einzige Modell von Teac.
  7. Cambridge Audio
    AXR85
    Als siebter kommt Cambridge Audios AXR85 in unser Ranking der Stereoverstärker bis 500 Euro.
  8. Pro-Ject
    MaiA S2
    Pro-Ject nimmt den achten Platz mit dem MaiA S2 für sich in Anspruch.
  9. Denon
    PMA-600NE
    Auf Platz 9 wählt die HIFI.DE Community den Denon PMA-600NE.
  10. Cambridge Audio
    AXA35
    Den Anfang der Top 10 macht der Cambridge Audio AXA 35.

Platz 1: Denon PMA-800NE

Den ersten Platz unter den Budget-Verstärkern belegt Denons PMA-800NE. Mit einer Vielzahl an Eingängen, sowohl fünf analoge als auch 4 digitale, einer maximalen Ausgangsleistung von 50 Watt oder 85 Watt bei 4 Ohm und einer hochwertigen Verarbeitung ist der PMA-800NE ein perfektes Rundum-Paket für kleines Geld. Dazu kommen kleine Feinheiten wie kurze Signalwege, ein gekapseltes Digitalbord mit 24-bit/192-kHz-Wandler, ein getrennt gewickelter Trafo und eine vibrationshemmende Bauweise, die den PMA-800NE abrunden und zu einem klaren Star unter den günstigen Stereoverstärkern machen.

» Zum Angebot bei Amazon

Platz 2: NAD AMP 1

Der kompakt gebaute AMP 1 des kanadischen Herstellers NAD versteckt hinter seiner geringen Größe und Schlichtheit jede Menge ungeahnte Möglichkeiten. Zum Beispiel sind praktische Features wie ein integrierter Chromecast mit an Bord, womit sich drahtlos Musik vom Smartphone übertragen lässt. Es besteht außerdem die Möglichkeit einen Plattenspieler ohne zwischengeschalteten Phono-Vorverstärker mit dem AMP 1 zu verbinden. Doch auch hier macht der AMP 1 nicht Stopp. Auf der Rückseite des Aluminiumgehäuses befindet sich zudem ein Hochpegelausgang für einen Subwoofer oder eine externe Endstufe. Auch für die Verwendung mit einem Fernseher ist NADs Gerät geeignet. Die meisten gängigen Remote-Codes vieler bekannter Fernseher-Hersteller sind für den AMP 1 kein Problem.

» Zum Angebot bei Amazon

Platz 3: Cambridge Audio AXR100

Auf dem dritten Platz macht es sich der AXR100 von Cambridge Audio bequem. Das leistungsstärkste Modell der AX-Reihe überzeugt durch eine hohe Leistung von ganzen 100 Watt pro Kanal. Neben den Ausgängen für zwei Paar Lautsprecher lässt sich außerdem noch über einen separaten Ausgang ein aktiver Subwoofer anschließen. Als einziges Gerät der Top 3 verfügt der AXR100 auch über einen eingebauten FM/AM-Receiver mit RDS, jedoch ohne DAB. Besonders für Vinyl-Liebhaber interessant ist der integrierte Phono-Vorverstärker, sodass kein weiteres Gerät mehr vorgeschaltet werden muss. Nicht zuletzt hat man außerdem die Möglichkeit seine Musik von Smartphone, Tablet und Co. bequem per Bluetooth an den AXR-100 zu übertragen.

» Zum Angebot bei Amazon