Soundbar-Check: Teste exklusiv die neue Samsung HW-MS750!

HW-MS750 – Feinschliff im Samsung Audio Research Lab

Aller guten Dinge sind drei – es darf wieder getestet werden! Nach den spannenden Aktionen zur Samsung HW-K950 im letzten Dezember sowie Anfang dieses Jahres schickt der koreanische Unterhaltungselektronikspezialist seinen neuesten Coup in Sachen Soundbar an die Testfront – das All-in-one-Modell HW-MS750. Im renommierten Samsung Audio Research Lab in L.A., das Community-Mitglied Blaukomma diesen Juni persönlich kennenlernte und in seinem Hintergrundbericht beschrieb, tüfteln Toningenieure unter der Leitung von Allan Devantier an brandneuen Transduktionsmethoden und Optionen fortschrittlicher Computer-Modellierung. Das daraus generierte Wissen floss auch in die Entwicklung der HW-MS750 ein und verhilft dem neuen Wurf aus dem Hause Samsung zu erstklassigem Sound.

Ein klangstarkes Gesamtpaket

Als All-in-one-Soundbar vereint die rund sieben Kilogramm schwere HW-MS750 die Funktionen und Vorzüge unterschiedlicher Audiokomponenten in einem schick-kompakten Gehäuse. Der Klang wird durch zwei in das Gerät integrierte, nach oben ausgerichtete Lautsprecher an die Raumdecke gelenkt und von dort auf die Hörerschaft reflektiert. Per innovativer Distortion-Cancelling-Technologie lassen sich Tonverzerrungen noch vor ihrem Entstehen berechnen und reduzieren. Das Ergebnis ist ein satter Bass-Sound gänzlich ohne zusätzlichen Subwoofer. Wem das nicht ausreicht, für den bietet Samsung mittels des SWA-W700 noch eine Extraportion Tiefgang bis zu 27 Hz. Erweiterbar ist die HW-MS750 übrigens auch – für ein Plus an Surround-Atmosphäre – über kompatible Wireless Rear Speaker.

Die Soft Facts

Abgespielte Musikdateien können bis zu 32 Bit hochskaliert werden, was dem Klang zusätzliche Sättigung und Dynamik verleiht. Ganz zeitgemäß verzichtet Samsung dank Bluetooth und WLAN wie schon bei der HW-K950 auf störenden Kabelsalat, sodass sich Inhalte – auch in 4k – vom TV, Tablet oder Smartphone spielerisch streamen lassen. Das i-Tüpfelchen: Die Soundbar vermag automatisch den Klang zu analysieren und ihn für Inhalte optimal aufzubereiten, sofern nicht zuvor bereits ein bestimmter Sound-Modus ausgewählt wurde.

Bewirb dich jetzt als Produkttester!

Derartig viele spannende Features vereint in nur einem Gerät gilt es nun auf Herz und Nieren zu testen. Hast du Lust, dabei zu sein und die neue Samsung Soundbar HW-MS750 einem Check-up in deinen vier Wänden zu unterziehen? Dann bewirb dich gerne jetzt als Kandidat für diesen Produkttest, indem du uns bitte die folgenden Fragen in ein paar Sätzen über die Kommentarfunktion beantwortest:

Hast du bereits Erfahrungen mit einer Soundbar der Marke Samsung gesammelt? Was spricht aus deiner Sicht für den Einsatz einer Soundbar als Alternative zu einem klassischen Lautsprecher-Setup? Mit welchem Equipment könntest du die HW-MS750 zuhause koppeln?

Als ausgewählter Tester erhältst du in Kürze eine HW-MS750, die dir zwei Wochen zuhause zum „Spielen“ zur Verfügung steht. Optional kannst du die Soundbar zusammen mit dem SWA-W700 einem Check-up unterziehen*. Deine Eindrücke schilderst du in einem Produktbericht, den du bitte bis 03.12.2017 bei uns einreichst. Und last but not least: Unter allen fünf Review-Autoren verlosen wir am Ende der Aktion eine HW-MS750. Wir freuen uns auf deine Bewerbung! Die Frist hierfür endet am 12.11.17.

*Bitte die Teilnahmebedingungen beachten!

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an der Produkttestaktion zur Samsung HW-MS750 auf HIFI.DE ist kostenlos und freiwillig. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Nicht teilnahmeberechtigt sind Mitarbeiter der HIFI.DE GmbH und deren Angehörige. Um teilnehmen zu können, ist es unerlässlich, sich zuvor auf HIFI.DE zu registrieren. Durch die Registrierung erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass die HIFI.DE GmbH die hierfür erforderlichen Daten speichert. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf die Einwilligung in die Speicherung aufzuheben und somit von der Teilnahme zurückzutreten. Eine Teilnahme über Einrichtungen, die für ihre Leistungen ein Entgelt verlangen, ist unzulässig. Die HIFI.DE GmbH behält sich vor, Personen von der Teilnahme auszuschließen, die sich durch Manipulation Vorteile verschaffen. In diesen Fällen kann die Einladung zum Produkttest auch noch nachträglich aberkannt und ein Ersatzteilnehmer ausgewählt werden. Die Bewerbungsfrist läuft von 30.10.17 bis einschließlich 12.11.17. Die eingeladenen Kandidaten werden per E-Mail und PN in KW 46 benachrichtigt und erhalten eine offizielle Produkttesteinladung, die sie unterzeichnet an die HIFI.DE GmbH zurücksenden. Die Anzahl der Testplätze zum Samsung-Produkttest ist auf fünf begrenzt. Die verfügbaren Testplätze werden gemäß des Eingangszeitpunkts der offiziellen unterzeichneten Produkttesteinladungen bei der HIFI.DE GmbH – also nach Rücksendung durch den User via E-Mail oder Fax – vergeben („first come, first served“). Dies gilt auch für die Vergabe der drei verfügbaren externen Subwoofer. Kandidaten, die sich frühzeitig per Rücksendung des Formulars anmelden und einen SWA-W700 mittesten möchten, werden bei der Vergabe der Subwoofer bevorzugt berücksichtigt. Die Zustellung des Test-Equipments erfolgt per Kurierdienst. Anfallende Transportkosten im Rahmen der Testaktion trägt Samsung. Samsung sorgt für die Absicherung der Aktion im Schadenfall. HIFI.DE dient lediglich als Veröffentlichungsplattform für die Ausschreibung und die auf dem Test basierenden User-Reviews. Falls ein Teilnehmer das Testmaterial durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beschädigt, muss er als Verursacher auch die Reparatur- bzw. Austauschkosten übernehmen. Jeder Teilnehmer sollte sein Testmaterial nach Erhalt bzw. vor dem Test prüfen und ggf. vorhandene Schäden, die nicht durch ihn verursacht wurden, sofort an die HIFI.DE GmbH melden. Das Equipment darf als solches getestet werden. Der An- oder Einbau fremder Komponenten sowie das Demontieren des Geräts sind nicht gestattet. Natürlich ist der Einsatz jeglicher Kombigeräte wie z. B. TVs, DVD- oder Bluray-Player erlaubt. Das Erstellen eines ausführlichen Reviews zum getesteten Equipment bei Teilnahme am Produkttest ist verpflichtend. Alle Teilnehmer werden gebeten, ihr Review bis spätestens 03.12.17 bei der HIFI.DE GmbH einzureichen. Jeder Tester darf natürlich sowohl Pro als auch Contra zum getesteten Produkt in seinem Review aufführen. Dabei sollte es sich um eine sachliche Darstellung handeln. Die Einbindung von Fotos im Rahmen der Review-Erstellung ist gerne gesehen, aber nicht obligatorisch. Alle Reviews werden nach Abschluss der Testphase auf HIFI.DE veröffentlicht. Nach Einreichen aller Testberichte wird unter den Teilnehmern eine Samsung HW-MS750 verlost. Diejenigen Teilnehmer, die ihr Review nicht bis zum 03.12.2017 bereitstellen, sind von der anschließenden Verlosung der Soundbar ausgenommen. Die Bekanntgabe des Gewinners erfolgt in KW 49.

25 Kommentare

  1. Avatar PlatzhalterHiFiKarol

    Eine Soundbar als Alternative zum klassischen Lautsprecher System für die Aufwertung des TV Tons von modernen flachen LED TVs scheint mir eine sehr gute Lösung zu sein. Zum einen lässt sich diese meist wesentlich einfacher ins Wohnzimmer integrieren als ein größeren Lautsprechersystem, und zum anderen handelt man sich weniger Probleme ein aufgrund mangelhafter Aufstellung, denn die einzig sinnvolle Position (unter dem TV) ist auch die optisch passendste und in den meisten Wohnräumen praktikabelste.

    Da ich noch keine Erfahrungen mit Soundbars von Samsung gemacht habe, wäre ein Test für mich persönlich sehr interessant, auch im Vergleich zu anderen Soundbars anderer Hersteller.

    Getestet würde die Soundbar in Verbindung mit einem etwas älteren LG TV evtl sogar in zwei verschieden großen und unterschiedlich geschnittenen Räumen, um auch den Raumeinfluss, welcher bei klassischen Lautsprechern bekanntlich eine große Rolle spielt im Fall der Soundbar abschätzen zu können.

  2. Avatar PlatzhalterJurgen2002

    Ich hatte noch nie eine Soundbar und sehe solche eher als Notlösung an, wenn einfach kein Platz vorhanden ist oder eine saubere Optik höhere Priorität hat als guter Klang.

    Ehrlich gesagt halte ich speziell von Samsung als Marke für Hifi-Geräte nicht viel, aber vielleicht hat Samsung das Wissen der zugekauften Harman Gruppe genutzt und etwas vernünftiges kreiert.

    Das würde ich gerne mal testen und hätte dafür einen relativ neuen LG Fernseher, ein PC und ein Smartphone zur Verfügung.

  3. Avatar PlatzhalterPhiba86

    Da ein Familienmitglied ein Samsung-System bestehend aus einem Fernseher und einer Soundbar besitzt,konnte ich schon diverse Erfahrungen diesbezüglich sammeln.
    Da im Gegensatz zu einer Soundbar, ein Lautsprecher-Setup aus mehreren Komponenten besteht,ist die Einrichtung dieses wesentlich schwieriger und Zeit fordernd.Das Gewicht und die Größe einer Soundbar sind nicht zu toppen.Der wegfallende Kabelsalat wird dankend angenommen.Auch sehr überzeugend ist die Möglichkeit das Samsung System durch andere Lautsprecher zu erweitern.
    Durch den ARC und die Bluetooth-Funktion,stehen dem verbinden mit anderen Geräten nichts mehr im Weg.

  4. Avatar Platzhalterbeko

    Ein erster Test der HW-K950 den ich erleben durfte war eindrucksvoll und hat mir deutlich gezeigt das eine gute Soundbar
    akustisch wie auch optisch attraktiv sein kann. Insbesondere wenn man räumlich keinen Platz für ein konventionelles Equipment hat.
    Zum Testen stehen LG 65 UH 8509 und ein Samsung UBD-K8500 zum Anschluss bereit.
    Jetzt bin ich neugierig wie sich die HW-MS750 schlagen wird.

  5. Avatar PlatzhalterKhamis

    Hallo liebe Forengemeinde,
    ich hatte schon das Glück bei der Vorstellung der Samsung HW-K950 in Berlin dabei sein und die Soundbar in Anschluss zuhause testen zu dürfen. Diese Erfahrung habe ich mir dann zu Nutzen gemacht und meinen Eltern ein paar Wochen nach dem Test die HW-K450 geschenkt.
    Das einfache Handling (insbesondere in Verbindung mit einem Samsung Smart -TV) sowie die unaufdringliche Implementierung in den Wohnraum sind wohl die größten Vorteile gegenüber einem klassischen Lautsprecher-mit-Verstärker-Setup – also genau das was sich meine Eltern wünschten.
    Bei mir zuhause würde Samsung’s HW-MS750 auf einen LG 55B6D, einen Samsung UE40KU6079, eine Nintendo Switch, einen LG UP970, einen Samsung UBD-K8500 sowie diverse Windows-, MacOS-, iOS- und Android-Geräte treffen. Zudem müsste sich die Soundbar dem direkten Vergleich mit einem 5.1.4-System von Canton (5.1), Saxx (.4) und Marantz (AVR) stellen.
    Wie bei jeder Auschreibung, freue ich mich, wenn ich eine neue Erfahrung machen darf. Andernfalls freue ich mich auf lesenswerte Testberichte und ein paar schöne Bilder.

  6. Avatar PlatzhalterPalledes

    Sehr geehrtes Hifi-Forum,

    gerne möchte ich mich hiermit als Tester für die Samsung HW-MS750 bewerben!

    Hast du bereits Erfahrungen mit einer Soundbar der Marke Samsung gesammelt?

    Bis jetzt habe ich leider noch gar keine Erfahrungen mit einer Soundbar von Samsung (oder einer anderen Marke) sammeln können. Dies würde ich aber gerne durch diese Produkttestaktion nachholen!

    Was spricht aus deiner Sicht für den Einsatz einer Soundbar als Alternative zu einem klassischen Lautsprecher-Setup?

    Meiner Meinung nach spricht sehr viel für den Einsatz einer Soundbar:

    Zunächst einmal hat man bei einer Soundbar alle Lautsprecher in einem Gerät vereint. Das ist wie ich finde ein großer Vorteil, da die Soundbar so weniger Platz als ein klassisches Lautsprecher-Setup wegnimmt und auch noch elegant als Designelement im Raum platzierbar ist. So kann man die Soundbar z.B. einfach unter den Fernseher an die Wand hängen oder auf dem Sideboard als Designelement platzieren.

    Ein weiterer, großer Vorteil von Soundbars ist, dass sie über moderne Schnittstellen wie Bluetooth und W-LAN verfügen. So kann man die Soundbar einfach kabellos mit dem Fernseher, dem Receiver oder dem PC verbinden und spart sich den unschönen Kabelsalat.

    Ein weiterer Pluspunkt der Samsung Soundbar sind die nach oben gerichteten Lautsprecher. Durch diese wird der Ton nach oben an die Decke gestrahlt und von dort wieder nach unten auf den Zuschauer reflektiert. Ein faszinierender Effekt für ein intensives Klangerlebnis, das einem so kein klassisches Lautsprecher-Setup bieten kann!

    Mit welchem Equipment könntest du die HW-MS750 zuhause koppeln?

    Ich könnte die HW-MS750 von Samsung mit folgenden Geräten koppeln:

    • meinem Samsung KU6079 Fernseher
    • meinem PC
    • meinem Laptop
    • meinem Smartphone
    • meinem I-Pod
    • meinem Receiver
    • meiner Musikanlage
    • …
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich die Samsung HW-MS750 näher unter die Lupe nehmen dürfte!

    Mit freundlichen Grüßen

    Palledes

  7. Avatar PlatzhalterTriplets

    Hast du bereits Erfahrungen mit einer Soundbar der Marke Samsung gesammelt?
    Ich habe einem Freund zu seinem Samsung-TV eine Soundbar von Samsung empfohlen. Ich habe diese bereits gehört und er ist mit dem Ergebis zufrieden. 😉

    Desweiteren besitze ich noch 2 Soundbars von Denon und LG. Zudem konnte ich bereits noch Soundbars von Canton und Yamaha testen. Ein (Hör)Vergleich ist also unter Konkurrenzprodukten möglich.

    Was spricht aus deiner Sicht für den Einsatz einer Soundbar als Alternative zu einem klassischen Lautsprecher-Setup?
    Platzbedarf, einfache Installation und Integration, Optik im modernen Wohnambiente und klangliche Fortschritte gegenüber herkömmlichen Anlagen inkl. virtuellem bzw. „echtem“ Raumklang.

    Mit welchem Equipment könntest du die HW-MS750 zuhause koppeln?
    TV 60″ LG UH615V
    Amazon Echo Dot
    iPhone 8 und 5
    MacBook Pro

  8. Avatar PlatzhalterPhilios

    Hallo,

    ich möchte mich hiermit auch sehr gerne für den Produkttest der neuen Soundbar bewerben. Im Sommer zog bei uns ein neuer 65er Flat TV von Samsung ein, der uns jeden Tag begeistert. Allerdings beschallt uns immer noch meine PC 2.1-Anlage von Creative aus dem Jahre 2003 (aber immerhin funktioniert sie noch!). Nach einer Lösung für unseren – gelinde gesagt – nicht optimalen Hörraum suche ich schon sehr lange. Eine Soundbar wäre hier genau das, was ich suche – zumal ich nach einem All-In-One-Gerät suche, was auch ohne Anschalten des TVs oder Receivers als Musikabspielgerät dienen kann.

    Hast du bereits Erfahrungen mit einer Soundbar der Marke Samsung gesammelt?

    Leider nein. Bisher habe ich keine Erfahrungen mit dem Thema Soundbar, was mir in dem Falle sogar zu gute kommt, da ich neutral an das Thema heran gehe. 🙂

    Was spricht aus deiner Sicht für den Einsatz einer Soundbar als Alternative zu einem klassischen Lautsprecher-Setup?

    Die Einfachheit! Gerade die 750er mit ihrer Funktion, auch den Strom durchzuschleifen und sowhol den TV als auch sich selbst mit Strom zu versorgen hört sich für mich extrem reizvoll an. Außerdem wälze ich seit Monaten fast jeden Bericht, den ich zu dieser Soundbar finde. areadvd, hier im Forum, egal wo – sauge ich die Berichte auf, die veröffentlicht wurden. Auch interessiert mich, wie unauffällig und akustisch kompetent die Soundbar unseren TV-, Film- und Musikton aufarbeiten kann. Wir haben einen sehr suboptimalen Hörraum, der sich mit einem klassischen Stereo- oder Surround-Setup einfach nicht vernünftig ausrüsten lässt. Daher interessiert mich der Ansatz einer Soundbar immer mehr. Zumal, noch mal: die Einfachheit. Kein ewiges Anschließen und Konfigurieren. Es interessiert mich brennend!

    Mit welchem Equipment könntest du die HW-MS750 zuhause koppeln?

    Als erstes der Samsung Flat TV. Dazu der Samsung BluRay-Player. Der Telekom Entertain-Receiver und unsere Smartphones zum Abspielen per Bluetooth. Außerdem möchte ich testen, wie sich die Soundbar als Standalone Gerät für die musikalische Untermalung im WLAN so macht. Es wäre auch sehr toll, wenn wir probieren können, wie sie mit höheren Pegeln klar kommt.

    Auch ohne den Test steht die Soundbar bei mir ganz oben auf der Wunschliste. Mir ist guter Klang zu wichtig, als dass ich darauf verzichten kann. Und die bisherigen Berichte klingen extrem vielversprechend!

    Würde mich freuen.

    Viele Grüße
    Philipp

  9. Avatar Platzhaltergermi1

    In unserem Haushalt befindet sich eine ältere Soundbar (BT-HD8200) mit Subwoofer. Der Klang ist meiner Meinung nach etwas überholt.
    Da meine Frau hauptsächlich vor dem großen Bildschirm sitzt, würde ich ihr gerne mal etwas neues vorstellen.

    Ich würde mich hiermit für den Produkttest bewerben.
    Die Soundbar würde an einem 55er Samsung TV betrieben. Des weiteren am MacBook und an einem BluRay-Player.

    Wenn das klappt, wäre es super.

    Gruß

    Peter

  10. Avatar PlatzhalterFirestarterXXIII

    Hallo!

    Ich besitze viele Samsung Produkte (Galaxy S 7 Smartphone, Tablet, TV..).

    An einer Soundbar für das Schlafzimmer wäre ich schon länger interessiert, da meine Frau dort den Ton viel zu laut über den TV wiedergibt. Leider hört man bereits am Gang, wie schrecklich das ganze klingt. (Ich schaue lieber in meinem Kino). Sie erlaubt mir bisher nicht, ihr eine Soundbar zu schenken, weil sie angeblich keinen Unterschied hören würde. Ein Testexemplar wäre nun meine letzte Hoffnung, sie zu Vernunft zu bringen. Ich wette, wenn sie den Unterschied gehört hat, könnt ihr mir gleich die Rechnung schicken und den Rückversand sparen 😉

    Würde die Soundbar an Sat Receiver, PS4, Oppo 103 und meinem HTPC testen und gerne ausführlich darüber schreiben.

    Schönen Gruß

  11. Avatar Platzhalteraepi

    Moin,
    ich hatte bereits die Chance die HW-K950 bei mir zu Hause zu testen und mich von deren Qualität zu überzeugen und würde nun gerne die HW-MS750 im Vergleich testen.
    Der Vorteil einer Soundbar liegt in ihrer kompakten Bauweise und der platzsparenden Integration in das eigene Wohnzimmer. Vor allem bei kleinen Räumen sind klassische Lautsprecher-Setups oft überdimensioniert. Eine Soundbar lässt sich auch gegenüber der besseren Hälfte leichter Cerkaufen als große Lautsprecher.
    Die HW-MS750 kann bei mir mit dem Samsung Smart-TV verbunden werden, mit meinem Galaxy S8 gekoppelt und dann per Spotify oder Amazon prime music und Co bespielt werden. Zudem können auch Bild und Tonsignale von der PS3 und PS4 Pro an die HW-MS750 geschickt werden. Zu guter Letzt steht dann auch noch der PC bereit um das gute Stück mit ausreichend Inhalten versorgen zu können.
    Es gibt also genug Möglichkeiten um die HW-MS750 auf Herz und Nieren zu testen.
    Beste Grüße
    Jan

  12. Avatar PlatzhalterRR01

    .) Hast du bereits Erfahrungen mit einer Soundbar der Marke Samsung
    gesammelt?

    Ich hatte noch nie eine Soundbar getestet oder gehört

    .) Was spricht aus deiner Sicht für den Einsatz einer Soundbar als Alternative
    zu einem klassischen Lautsprecher-Setup?

    Hierfür spricht:
    Die Soundbar wäre eine Alternative für mein Wohnzimmer. Meine derzeitige Surround-Anlage (9 Lautsprecher) würden dann in meinem Audio/Videozimmer verwendet.
    Damit kann sich dann meine Ehefrau über die vielen Lautsprecher/Boxen und Kabeln im Wohnzimmer nicht mehr aufregen, denn das stört ihre Optik.

    .) Mit welchem Equipment könntest du die HW-MS750 zuhause koppeln?

    Habe unter anderem Samsung Smart-TV PS4 pro, PC, Asus, X-Box One und Sky Receiver an diesem Smart – TV laufen.

    Würde mich freuen, dieses Gerät testen zu dürfen.

    Liebe Grüsse
    RR01

  13. Avatar Platzhalterfoxfoursfive

    Ich habe eine Sony XT-1 Soundbar

    Finde sie bisher okay war die einzige im Preissegment bei 200 Euro mit 4 HDMI Ausgängen und einen Eingang. mit ACR

    Habe einen Samsung UE50 F6500 also die Samsung Soundbar würde sich wohl da sehr gut machen. + mein samsung Galaxy S8.
    Blu Ray Player ist ein Panasonic BDT-700

  14. Avatar Platzhaltertomreuber

    Erfahrungen mit einer Soundbar habe ich nicht, da ich mir das nicht so ganz vorstellen kann, das da guter Sound raus kommt.
    Jedoch ist eine Soundbar wahrscheinlich einfacher zu bedienen als ein AV-Receiver, mit dem der Rest der Familie so seine Probleme hat.

    Antreten würde die Soundbar gegen einen Marantz SR7010 mit 10.1 Lautsprechern und einen Panasonic Plasmafernseher der eigentlich einen guten Sound hat.

  15. Avatar PlatzhalterD.K.S

    Erfahrungen mit einer Samsung Soundbar habe ich noch nicht gemacht.

    Als Alternative einer klassichen Anlage oder Einsatzzweck der Soundbar sehe ich die Einfachheit, den Minimalismus, die Konnektivität und den geringen Platz den man dafür benötigt.

    Koppeln kann ich an, ein Kino System mit großer Film Auswahl, eine große Musiksammlung über hochqualitativen DAC, sowie jegliche Geräte von apple und Android basierte Geräte.

  16. Avatar Platzhalter-HV-

    Hallo, ich habe schon verschiedene Soundbars für meine Eltern installiert und getestet, selbst leider noch keine. Ich habe meinen 3D Fernseher von LG zentral an Drahtseilen von der Decke hängen und nutze gleichzeitig ein 5.1 System von Yamaha in welches ich die Soundbar dann integrieren möchte. Gleichzeitig würde ich die Soundbar gerne mit in meine Deckekonstruktion einbauen und habe mir dafür schon Lösungen überlegt. Dadurch dass ich das 5.1 Soundsystem nutze würde ich liebend gerne auch den SWA-700 mit testen, da ich meinen aktuellen Subwoofer sowieso austauschen wollte.

    Beste Grüße,
    Hannes

  17. Avatar Platzhalterunterberg

    Ich hatte noch nie eine Soundbar und würde diese gerne unvoreingenommen auf Herz und Nieren prüfen.

    Samsung – für mich kein klassischer Hersteller für Lautsprecher – überrascht mich möglicherweise in positivem Sinn!

  18. Avatar PlatzhalterKirimYol

    Hallo,

    Ich bin derzeit auf der Suche nach eine 2.1 Lösung für eine TV Wand und habe mich nur aus diesem Grund hier im Forum angemeldet, von dem Produkttestausschreiben wusste ich bis dato nicht.

    Ich werde auch noch einen Seperaten Post eröffnen wo ich beratung suche ,für mein passendes Budget und Anforderungen, falls ich nicht als Tester ausgewählt werde.

    Für mich kommt nur ein Gerät in Frage welches eine spitzenqualität, ein perfektes Hörerlebnis und sich unauffällig, schlicht und elegant in meine TV Wand integrieren lässt. Es sollte daher nicht verspielt, jugendlich oder zu Klobig aussehen, da es dann nicht mehr ins Gesammtkonzept passen würde.

    Vergleichen würde ich die Soundbar mit einer 5.1 Anlage in einem weit geschnittenem Raum, einer 2.1 Anlage auf engem raum einer Xounts Pyramide im Kellerbereich. Ebenfalls kann das Gerät in einer Dachgeschoss Wohnung mit Dachschrägen bei meiner Partnerin getestet werden, ebenfalls in weit und eng geschnittenen Räumen. Die Räume können teilweise mehr oder weniger Hallend sein, was ebenfalls ausgiebig getestet werden kann. Darüber hinaus würde ich das Gerät gerne einem „im freiem“ Test unterziehen, wobei die Deckenreflektion mittels einer Überdachung unseres Wintergartens gegeben ist. Die Soundbar würde an unterschiedliche Geräte mit unterschiedlichen Anschlüssen und auch Audio Interfaces, verstärkern etc. Getestet werden.

    Ich würde mich sehr freuen für den Test ausgewählt zu werden, habe bereits mein 25. Lebensjahr erreicht und würde einen Umfangreiches Feedback zu der Soundbar hinterlassen.

    Mit freundlichen Grüßen
    KirimYol

  19. Avatar Platzhaltermmtour

    Guten Morgen,

    ich hatte bislang Erfahrungen mit Soundbars von Anbietern wie Bose oder Nubert. Beide hatten ihre Vor- und Nachteile, konnten mich letztlich aber aufgrund des hohen Preises nicht überzeugen. Ich wäre stark an einem Produkttest interessiert, da mir eine Soundbar noch zu meinem Glück fehlt, um TV- und Internet-Inhalte ansprechend akustisch hören zu können.
    Da Samsung als langjähriger TV- und Smart-Hersteller einen guten Ruf genießt, denke ich, dass auch deren Soundbar intelligent und effizient sein wird.
    Ich bin gespannt!

  20. Avatar PlatzhalterGlotzer2009

    Hallo zusammen,
    Bislang habe ich noch keine Erfahrungen mit Soundbars von Samsung. Grundsätzlich halte ich ein Audio Upgrade an den Flat Tv’s absolut für notwendig, da die Soundqualität- natürlich bauartbedingt- an den Fernseher mich nicht überzeugen kann. Derzeit behelfe ich mir mit einem analogen Anschluss an einem Marantz Vollverstärker und als Speaker den Canton Vento 890.2. Da ich als klassischer Hifi- Hörer nicht auf eine AV Anlage umstellen möchte, sehe ich eine dezente Soundbar als ideale Alternative an, um einen optimales TV Klangerlebnis zu erhalten.
    Neben dem oben beschriebenen Hifif Setup würde ein Sony 40″ Tv unterstützt werden, der jedoch spätestens Weihnachten einem 65″ Samsung weichen wird.
    Ich würde mich freuen, meine Erfahrungem teilen zu können.

  21. Avatar Platzhaltersoundchunkie

    Hatte noch nie eine Soundbar 😉

    Vorteil wäre bei mir allerdings, im Schlafzimmer ginge eh nicht mehr als eine Soundbar, also perfekt um ausrobieren.

    Gekoppelt wird diese dann an einen der ersten bezahlbareren 40″ Samsung LCDs, der seit 9 Jahren einfach funktioniert 😉 Keine Probleme bisher.

  22. Avatar Platzhalterleonardste

    Hast du bereits Erfahrungen mit einer Soundbar der Marke Samsung gesammelt?

    Ja, allerdings nur mit einer aus dem niederen Preis Segment.

    Was spricht aus deiner Sicht für den Einsatz einer Soundbar als Alternative zu einem klassischen Lautsprecher-Setup?

    Es ist Platzsparend und man hat weniger Kabelgewirr. Zudem sehen Soundbars generell ansprechender aus, als die vielen kleinen Würfel.

    Mit welchem Equipment könntest du die HW-MS750 zuhause koppeln?

    Mit MacBook, iPad, iPhone, Playstation und Fernseher. Der oben öfter genannte Receiver macht keinen Sinn…

    Anderes:

    Ich bin Elektrotechnik-Student und wohne in einer Wg und kann die Soundbar in den verschiedenen Räumen ausprobieren. Außerdem würde ich die Soundbar einem traditionellen 5.1 Setup der Mittelklasse gegenüberstellen und mit einer Sony Soundbar mit Sub vergleichen. Ein paar Fotos mit meiner DSLR sollte ich auch noch hinkriegen.

    In voller Erwartung,
    Leonard

  23. Avatar Platzhalterbeckham

    Hast du bereits Erfahrungen mit einer Soundbar der Marke Samsung gesammelt?
    Ich besitze aktuell die Samsung HW-K950 und bin bis jetzt sehr zufrieden. Sowohl der tägliche TV-Abend als auch ein Spielfilm machen richtig Spaß.
    Soundbars besitze ich schon recht lange. Hatte lange eine JBL SB400 mit kabellosem Subwoofer und war damit sehr zufrieden.
    Duch die neuen Sound- und Bildformate wurde es dann aber dieses Jahr Zeit für eine neue Soundbar.
    Getestet habe ich ganz schön Viele (Sony HT-RT5, Focal Dimension, Denon Heos Bar, Panasonic SC-ALL70 und die Samsung HW-K950).
    Ich bin bereits gespannt wie sich die Samsung mit HDR und Dolby Atmos schlägt.

    Was spricht aus deiner Sicht für den Einsatz einer Soundbar als Alternative zu einem klassischen Lautsprecher-Setup?
    Ganz klar das Thema „Wohnraumtauglichkeit“.
    Ich hatte früher immer ein 5.1-System mit AV-Receiver, welches auch noch zu einem 7.1-System ausgebaut wurde.
    Inzwischen hab ich Familie (Frau, 3 Kinder, Katze) und wohne in einer tollen Doppelhaushälfte.
    Hier ist der Platz allerdings nicht unbegrenzt verfügbar und so ist links und rechts neben dem TV kein Platz mehr für 2 Standboxen.
    Genausowenig links und recht bzw. hinter der Couch. Auch habe ich nicht mehr so einfach die Möglichkeit Kabel (unsichtbar) zu verlegen.

    Mit welchem Equipment könntest du die HW-MS750 zuhause koppeln?
    – Sky-Receiver
    – HiMedia Q5 pro
    – Xbox One
    – Amazon Fire TV
    – Raspberry Pi (Mediaplayer)
    – iPhone 6

    Ich würde mich wahnsinnig freuen wenn ich die Samsung HW-MS750 (inkl. SWA-W700) bei mir zuhause testen dürfte.

  24. Avatar Platzhalterrid0r

    Hast du bereits Erfahrungen mit einer Soundbar der Marke Samsung gesammelt? Was spricht aus deiner Sicht für den Einsatz einer Soundbar als Alternative zu einem klassischen Lautsprecher-Setup? Mit welchem Equipment könntest du die HW-MS750 zuhause koppeln?

    Ich habe hier noch eine Samsung HW-M450 im Wohnzimmer stehen, allerdings eingepackt. Der Grund ist der gestern gekaufte Sony KD-65A1, der mich Tontechnisch so stark überzeugte, dass ich diese nun zurückgeben werde. Das heißt allerdings nicht, dass die HW-MS750 mich nicht überzeugen könnte, eine neue/bessere Soundbar zu besorgen. Der Sony hat zwar basstechnisch etwas zu bieten, aber wenn die Samsung auch nur annähernd mehr zu bieten hat, wäre Sie eine Überlegung.

    Für die Samsung Soundbar wurden extra meine Standboxen samt Receiver komplett abgebaut. Ein richtiges 5.1 Set war eh nicht drin (PLatztechnisch und aufgrund des Regimes (auch Frau genannt ;)). Sie fand die Boxen und vor allem die Kabel mega hässlich. Mit der Soundbar konnte sie sich allerdings anfreunden.

  25. Avatar PlatzhalterFriederike

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Bewerbungen zum Test der HW-MS750! Die fünf Kandidaten, die die Soundbar (plus Subwoofer) in Kürze unter die Lupe nehmen werden, stehen fest. Wir laden euch schon jetzt herzlich ein, in ihren Erfahrungsberichten zu schmökern und etwaige Anmerkungen oder Fragen loszuwerden. Schaut doch dazu einfach in KW 49 hier auf der Samsung-Partnerseite vorbei. Wir freuen uns auf euren Besuch… natürlich gerne auch schon vorher 🙂 !

    VG
    Friederike

    Community- & Projekt-Management HIFI.DE

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.