Startseite News Mitchell & Johnson: Britischer HiFi-Fabrikant stellt Betrieb ein

Mitchell & Johnson: Britischer HiFi-Fabrikant stellt Betrieb ein

Das seit 2012 aktive britische Unternehmen Mitchell & Johnson hat den Betrieb eingestellt. Was führte zu dem plötzlichen Aus des HiFi-Fabrikanten?
Quelle: Mitchell & Johnson

Nach massiven Investitionen, die mit der Produktionsverlagerung von Fernost nach Großbritannien einhergingen, hat die Führung des Unternehmens Mitchell & Johnson ein plötzliches Geschäftsende verkündet. Man habe wegen des drohenden Brexits noch versucht, auf internationale Vertriebe zu setzen.

Mitchell & Johnson: CD-Player und Verstärker seit 2012

Noch recht jung verabschiedet sich der Anbieter eher erschwinglicher Geräte wieder vom Markt. Erst im Jahr 2012 war das Unternehmen ins Leben gerufen worden und hatte CD-Player und Verstärker im kleinen Sortiment geführt. Besonders letztere erfreuten sich aufgrund vergleichsweise niedriger Preise großer Beliebtheit.

Jetzt ansehen: Die Highlights der IFA 2019

Jetzt wird der Betrieb von Mitchell & Johnson mit sofortiger Wirkung eingestellt. In einer offiziellen Kundgebung dankt das Unternehmen seinen Kunden:

„Unglücklicherweise waren wir nicht imstande, eine ausreichend große globale Distribution zu erreichen, um unsere erheblichen Investitionen in die Produktion in Großbritannien wieder einzuholen und unsere Fixkosten zu tragen. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen und unseren Kunden danken, die uns in den vergangenen Jahren begleitet haben.“

Trotz des plötzlichen Endes von Mitchell & Johnson sollen Kunden nun nicht plötzlich auf sich allein gestellt sein: Bei zukünftigen Garantie- oder Reparaturfällen sollen sie sich an den zuständigen Verkaufspartner wenden.

Hast du schon Erfahrungen mit Produkten von Mitchell & Johnson gesammelt? Was sagst du zum Aus der HiFi-Schmiede? Teile deine Meinung mit uns in den Kommentaren!

Weiterführende Links:
» Mitchell & Johnson auf HIFI.DE
» IFA 2019: Debüts, Comebacks & Innovationen mit Baustellenflair
» NAD T 778 AVR: Neuer 9-Kanal Verstärker vorgestellt

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.