Nubert enthüllt Soundboard & Vollverstärker mit Allround-Talent

Auf der HIGH END 2019 hat der deutsche Entwickler Nubert nicht nur eine neue Allround-Soundbar für Heimkino-Enthusiasten, sondern auch einen vielseitigen Vollverstärker vorgestellt.

von Luis Kümmeler, 15. Mai 2019, 15:44

Mit dem nuPro AS-250 und dem AS-450 hat das schwäbische Musikhaus Nubert bereits zwei patente Soundboards auf den Markt gebracht. Auf der HIGH END 2019 ist nun die nächste Generation ins Rampenlicht gerückt. Vielseitigkeit und Qualität wurden dabei größer denn je geschrieben.

Egal, ob wuchtige Explosionen oder geflüsterte Dialoge aus den Lautsprechern dringen: Das nuPro XS-7500 verleiht deinen Filmen und Serien einen angenehmen Klangteppich. Und nicht nur das: Ebenso dient das Sounddeck als zuverlässiger Partner für Netzwerk-Player, Spielekonsolen und Smartphones. Zum guten Ton gehört dabei der komfortable Drahtlosbetrieb via Bluetooth.

nuPro-7500: Stereoton trifft satten Raumklang

Der integrierte Signalprozessor (DSP) des Sounddecks kommt mit umfangreichen Möglichkeiten der Bass- und Mitten- beziehungsweise Höhenregelung daher. So lässt sich der Klang etwa an eigene Präferenzen oder die Beschaffenheiten eines Raums anpassen. Bis zu drei verschiedene Betriebszustände lassen sich separat in das Soundboard einspeichern. Dies ermöglicht ein schnelles und komfortables Wechseln zwischen favorisierten Voreinstellungen.

Der flache Alleskönner nuPro XS-7500 trägt bis zu 100 Kilogramm und eignet sich somit auch als Sockel für den heimischen Fernseher.| Bild: Nubert

Für satten Klang sorgen zwei Aktivsubwoofer, zwei Hochtöner, vier Tief- bzw. Mitteltöner und zwei weitere Tieftöner. So viel Membran will kräftig bespielt werden – und hier kommt der ebenfalls verbaute Sechs-Kanal-Digitalverstärker mit einer Dauerleistung von 600 Watt und einer Musikleistung von über 800 Watt ins Spiel, der die maßgeschneiderten Hochleistungstreiber des Soundboards und deine Ohren mit satten Tönen versorgt. Eine mehrstufige Wide-Schaltung verleiht dem Zweikanalton optional zusätzliche Tiefe und plastischen Raumklang. Dämmendes MDF-Material vermindert dabei störende Resonanzen.

Komfort in der Bedienung

Das nuPro XS-7500 bietet starke Technik, die sich verblüffend einfach und komfortabel bedienen lässt: Die Ausgabelautstärke des nuPro-7500 lässt sich über das HDMI-ARC-Modul mit der Fernbedienung deines Fernsehers regeln. Alternativ ist ebenfalls eine Bedienung über die kostenlose Mobile-App Nubert nuRemote möglich, die zudem mit einem Fünf-Band-Equalizer und weiteren Extras aufwartet. Zusätzliche Funktionen sind direkt über die Steuertasten am Gerät oder über den mitgelieferten Signalgeber verfügbar.

Das nuPro-7500 war auf der HIGH END 2019 bereits in Aktion zu erleben. | Bild: Nubert

Innen komplex, außen schlicht: die Lautsprecherchassis auf der Stirnseite des Sounddecks lassen sich durch eine mitgelieferte Stoffabdeckung verbergen. Das informative OLED-Display bleibt dabei selbstverständlich lesbar. Das nuPro XS-7500 erscheint voraussichtlich im Spätsommer 2019 in den Farben Schwarz und Weiß für einen Preis von 1.470 Euro. Doch das Soundboard war nicht der einzige Star auf der HIGH END 2019.

nuConnect ampX: Vollverstärker im Midi-Format

Der neue, ebenfalls im Zuge der Münchner Messe enthüllte nuConnect ampX ist als klassischer Vollverstärker in mattschwarzem Aluminiumgehäuse konzipiert, der ein Paar Kompakt- oder Standlautsprecher mit 100 Watt Dauerleistung pro Kanal antreibt.

Flexibilität wird auch beim nuConnect ampX großgeschrieben: So bietet die Rückseite zwei analoge und sechs digitale Eingänge (inklusive zwei USB-Ports) sowie Anschlussmöglichkeiten für traditionelle Radio-Empfänger, CD-Spieler, Netzwerk-Player und Plattenspieler. Der verbaute, digitale Signalprozessor sorgt dabei für hochreine Signalverarbeitung und vielfältige Funktionen, darunter Bass- und Höhenregelung, Loudness-Schaltung und ein Equalizer.

Die Rückseite des nuConnect ampX bietet zahlreiche Anschlussmöglichkeiten. | Bild: Nubert

Das übersichtliche OLED-Display gibt Auskunft über den aktuellen Betriebszustand und etwaige Einstellungen. Die Endstufe ist für Passivlautsprecher von vier bis acht Ohm Impedanz ausgelegt. Neben Nubert-Boxen finden aber natürlich auch Lautsprecher anderer Hersteller Anschluss. Über den Subwoofer-Ausgang können sogar Sub/Sat-Kombis angesteuert und mit freier Übertragungsfrequenz betrieben werden. Und generell bietet das Gerät einigen Gestaltungsspielraum in der Platzierung der Boxen innerhalb den eigenen vier Wände.

Multiroom-System leicht gemacht

Bei Bedarf fungiert der nuConnect ampX nämlich nicht nur als bequeme Steuerzentrale für die heimische Stereoanlage, sondern auch als Vermittler zwischen Aktiv- und Passivlautsprechern. So kann das System etwa drahtlos das Signal zweier aktiver nuPro X-Lautsprecher empfangen und dieses einem Paar Passivboxen zuspielen. Die Einrichtung des heimischen Multiroom-Systems wird damit zum Kinderspiel.

Auf der HIGH END 2019 hat der nuConnect ampX bereits eine gute Figur gemacht. | Bild: Nubert

Apropos Kinderspiel: Auch die tägliche Handhabung des nuConnect ampX  ist überaus unkompliziert. Die Bedienung erfolgt nämlich entweder direkt über den Drehschalter am Gerät oder in Basisfunktionen wie Lautstärke und Quellenwahl komfortabel über die mitgelieferte Fernbedienung. Auch hier ist natürlich ein Einsatz der Smartphone-App nuRemote möglich.

Der nuConnect ampX wird ebenfalls ab dem Spätsommer 2019 und für einen Preis von 639 Euro verfügbar sein.

Weiterführende Links:

» Aktuelle Produkte des Herstellers Nubert
» Zur Herstellerseite von Nubert
» Die Highlights von der HIGH END 2019

Weitere Artikel

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.